Mi, 12. Dezember 2018

Rasantes Wachstum

24.06.2018 08:59

So rollt Nokia den Handy-Markt von hinten auf

Nokia ist zurück: Nachdem die Marke nach ihrer Zeit bei Microsoft schon fast abgeschrieben war, ist ihr im letzten Jahr ein beeindruckendes Comeback geglückt. Mit erschwinglichen Smartphones der Einsteiger- und Mittelklasse hat die heute zur finnischen Firma HMD Global gehörende Handymarke es nach langer Abstinenz zurück in die Top-5 der Smartphone-Hersteller in Europa geschafft. Wir haben HMD-Manager Alberto Matrone nach den Gründen für diesen Erfolg gefragt.

„Die Marke Nokia war ja nie weg“, sagt der für das Zentral- und Osteuropageschäft bei HMD zuständige Manager im Gespräch mit krone.at. Obwohl es eine Zeitlang keine Nokia-Smartphones gab, habe man mit einfachen Handys weiterhin eine Markenpräsenz gehabt und die Verbindungen zu Vertriebspartnern aufrechterhalten. Diese Verbindungen hätten bei der Rückkehr in den Smartphone-Markt ebenso geholfen wie die Bekanntheit der Marke Nokia im Allgemeinen.

Heute werde Nokia am Smartphone-Markt wieder „extrem positiv“ aufgenommen, freut sich Matrone. Das sei nicht nur daran zu erkennen, dass man bei einigen Modellen eine Nachfrage beobachte, die so weit über dem Erwarteten liegt, dass man mit der Produktion kaum hinterherkomme. Sondern auch an den Reaktionen der User auf die bei Nokia genutzte Software.

Android One lockt Nutzer in Scharen
Seit einigen Monaten setzt der Hersteller auf Googles Android-One-Initiative, bei der ein unangepasstes Android ohne herstellerspezifische Dreingaben auf den Geräten installiert wird. Damit rennt Nokia bei den durch missliebige KI-Assistenten und Bloatware geplagten Smartphone-Nutzern offene Türen ein. „Wenn ich ein Auto kaufe, will ich ja auch nicht, dass mir der Autohersteller vorschreibt, wie ich es zu nutzen habe“, sagt Matrone. Dass man bei Android One Sicherheits-Updates direkt von Google erhalte, also nicht allzu lang darauf warten müsse, sei nicht nur im Geschäftsumfeld, wo Sicherheit ein großes Thema ist, ein weiterer Vorteil von Android One.

Die besten Geschäfte macht HMD Global momentan mit günstigeren Geräten der Einsteiger- und Mittelklasse. Beim Nokia 8 Scirocco, dem aktuellen Flaggschiff der Marke, verkaufe man „keine riesigen Stückzahlen“, lässt Matrone durchblicken. Trotzdem sei es wichtig, auch in der Oberklasse präsent zu sein und mit Innovation aufzufallen. Bei Nokia konzentriere man sich dabei unter anderem auf die Kamera, wo man die schon länger bestehende Zusammenarbeit mit dem Optikspezialisten Zeiss reaktiviert habe. „Unsere Forschung und Entwicklung arbeitet Tag und Nacht, machen Sie sich auf sehr gute Dinge gefasst!“, verspricht Matrone.

Einstieg ins Zubehörgeschäft angedacht
So plane man bei HMD nicht zuletzt auch, mit der Marke Nokia auch im Zubehörgeschäft wieder aktiver zu werden - etwa mit Bluetooth-Headsets, die als Zubehör für neuere Geräte wie das Nokia 8 Scirocco ohne Kopfhörerklinke immer populärer werden. Gleichzeitig beobachte man auch die aktuellen Trends am Smartphone-Markt. Beim Nokia 7 Plus - eines der derzeit gefragtesten Modelle der Finnen - beispielsweise habe man sich ebenso wie bei der neuen Einsteigerklasse am Branchentrend zum 18:9-Display orientiert, das besseres Handling und schmalere Maße verspricht.

Umgesetzt werden solche neuen Trends bei HMD Global, das ebenso wie Apple vom taiwanesischen Auftragsfertiger Foxconn bauen lässt, ausgesprochen flott. Man setze auf kurze Produktzyklen, um im Innovationswettrüsten vorn dabei sein zu können, sagt Matrone. Dieser schnelle Zyklus sorge dafür, dass man Innovationen frühzeitig parat haben und gleichzeitig günstigere Vorjahresmodelle für Preisfüchse anbieten könne. „Wir wollen die Innovation voranbringen“, sagt Matrone.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Österreich am Stockerl
Top 10: Auf diese Länder fahren Skiliebhaber ab!
Reisen & Urlaub
Mertens abgeräumt
Liverpool-Star Van Dijk sorgt für Horror-Szene
Fußball International
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Auch das noch!
Gab Meghan ihren Hochzeitsgästen Marihuana?
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Katze „Athena“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Tierhilfe Horsearound
Ein Stall für Esel und Pferde in Not
Tierecke
„Der Bachelor“
Wow! So sexy sind die ersten Kandidatinnen
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.