Do, 16. August 2018

„Erst mal putzen“

26.05.2018 09:21

Hippie-Guru besetzt Becker-Villa auf Mallorca

Ein riesiger Pool, ein Basketball- und ein Tennisplatz: Vor mehr als 20 Jahren hat sich Tennis-Legende Boris Becker auf der spanischen Insel Mallorca auf 218.000 Quadratmetern eine Traumvilla errichtet. Das Grundstück ist inzwischen jedoch völlig verwahrlost. Seit Jahren hat niemand mehr in der Finca gewohnt - bis jetzt: Ein deutscher Hippie fand Gefallen an dem Anwesen und ist einfach eingezogen.

„Jesus Bruder Bauchi“ nennt sich der Mann aus Würselen, der mit einer Handvoll anderer Deutscher seit Sonntag in der Becker-Villa lebt. Die verrückte Truppe bezeichnet sich selbst als „intergalaktisches Hilfs- und Rettungskommando für brachliegenden Wohnraum“. Ihre „Mission“: Häuser im Auftrag höherer Mächte retten.

„Lebensraum gegen Mietfreiheit“
„Wenn die Häuser offen sind, gehen wir rein, fangen an, alles zu beleben, erst mal alles sauber zu machen. Wir wollen einen liebenswerten Ort erschaffen. Unser Angebot: Tatkraft für den Lebensraum gegen Mietfreiheit“, erzählte „Bauchi“ gegenüber der „Bild“.

„Fühlte mich hier sofort willkommen“
Ein Mallorquiner soll ihm den Tipp mit der Finca gegeben haben. Dass Becker einst hier wohnte, will er nicht gewusst haben. „Hier war seit Jahren niemand mehr. Aber ich fühlte mich hier sofort willkommen“, so Bauchi, als er das unverschlossene Zufahrtstor öffnet: „Das ist ein echter Rohdiamant, der geschliffen werden muss.“

„Bauchi“ ist auf Mallorca kein Unbekannter. Die deutsche „Mallorca Zeitung“ („MZ“) berichtete bereits im März ausführlich über den Deutschen, der 2014 auf die Insel kam und im Wohnmobil wohnt, wenn er nicht gerade Häuser besetzt - auch wenn er diesen Begriff nicht mag. „Wir besetzen ­Häuser nicht, wir retten sie“, so der Deutsche gegenüber der „MZ“. „Wir stellen keine Besitzansprüche. Uns geht es um nichts anderes, als in dem Moment mietfrei zu wohnen und dafür dem Haus etwas zurückzugeben.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Mit Haidara-Aussagen
Ex-Boss Rangnick stört Jubel von Red Bull Salzburg
Fußball National
Mama und Femme fatale
Sex-Ikone Madonna weiß auch mit 60 zu schockieren
Stars & Society
„Angehörige entlasten“
Pflege-Studie: Wo der Schuh besonders drückt
Österreich
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.