Mo, 24. September 2018

Täter festgenommen

04.05.2018 09:23

Einbrecher verlor Reisepass bei Flucht

Ein Einbecher-Trio ging der Polizei in Spittal in der Nacht auf Donnerstag ins Netz. Die drei Männer im Alter zwischen 23 und 25 Jahren, waren in ein Wettcafé eingestiegen und gerade auf der Suche nach Beute, als sie von den Beamten überrascht wurden. Einer der Verdächtigen verlor auf der Flucht seinen Reisepass.

Nicht besonders leise hatten sich die drei Einbrecher bei ihrem jüngsten und vorerst letzten Coup verhalten: Anrainer hörten nämlich das Glas klirren, als das Trio mit einer Eisenstange das Fenster eines Wettcafés einschlug. Die aufmerksamen Nachbarn verständigten sofort telefonisch die Polizei.

„Am Einsatzort angekommen, hörten Kollegen zwei Männer im Wettcafé reden. Als sie sich dem Einbruchsfenster näherten, sprang einer der Täter auf das Flachdach und lief davon“, erzählt ein Ermittler.

Auf der Flucht verlor der Mann jedoch seinen Reisepass. Anhand seiner Personalien konnte er wenig später problemlos ausgeforscht und festgenommen werden. Für seine beiden Komplizen klickten bereits am Tatort die Handschellen.

Bei den drei Verdächtigen handelt es sich um Spittaler. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, dürften sich die drei in den vergangenen Monaten mit Diebstählen über Wasser gehalten haben. Die Polizei konnte ihnen insgesamt 14 Einbrüche im Raum Spittal nachweisen, die sie seit März verübt haben sollen. Der Gesamtwert der Beute steht noch nicht fest.

Alle drei Männer wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.