Für Job übersiedelt

Kanada wurde zum zweiten Zuhause

„Sicher lässt man einiges zurück, vor allem Familie und Freunde – aber ich würde den Schritt immer wieder machen“, sagt Bernhard Fürlinger. Seit mehr als zwei Jahren ist der 24-Jährige für Starlim Sterner im Werk der Marchtrenker in Kanada tätig und vermittelt dort sein Wissen an die dortige Belegschaft.

Starlim North America Corporation, Tartan Drive, London, Ontario – das ist in der Signatur zu lesen, wenn Bernhard Fürlinger E-Mails verschickt. Der 24-Jährige aus Schleißheim bei Wels arbeitet bei Silikonverarbeiter Starlim Sterner in Marchtrenk, ist aber nun in Kanada tätig.

Im Februar 2016 übersiedelt
Der gelernte Werkzeugbautechniker und Kunststoffformgeber folgte dem Ruf nach Nordamerika, wo das Unternehmen gerade sein Produktionswerk ausbaut. Im Februar 2016 flog er von Linz via Frankfurt und Toronto nach London, eine 360.000-Einwohner-Stadt in der Provinz Ontario, wo Fürlinger in einer Wohnung lebt.

Nach Ostern geht‘s retour
Mit zwei Kollegen aus Österreich ist er verantwortlich, das Know-how aus Marchtrenk in Kanada zu etablieren. Damit das gut gelingt, ist er derzeit zur zweimonatigen Schulung in Oberösterreich. Gleich nach Ostern hebt er wieder nach Kanada ab, wo er in sein drittes Jahr startet: „Ich hab’ verlängert.“ Manner-Waffeln und Mozartkugeln werden da mit im Gepäck sein. „Denn Süßes ist doch ein Stück Heimat“, sagt er. Was er in Kanada vermisst? „Familie und Freunde, die Berge und die österreichische Küche.“ Dank Skype, WhatsApp und Co. ist die Distanz aber gut zu überbrücken.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach blutender Wunde
„Keinerlei Brüche“ - Entwarnung bei Rapids Dibon
Fußball National
Joao Felix verzaubert
Atleticos neues Juwel legt unglaubliches Solo hin
Fußball International
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich
„Arbeiten unabhängig“
Richter-Chefin weist Straches Vorwürfe klar zurück
Österreich
83-Jährige erstochen
Täter (38) spricht von tödlicher „Verwechslung“
Niederösterreich

Newsletter