Sa, 21. Juli 2018

Bursch rief Polizei

19.03.2018 13:36

Päckchen mit Drähten löst Bombenalarm aus

Ein Päckchen aus Alufolie, mehrere herausragende Drähte: Ein 17 Jahre alter Bursche hat am Sonntagabend diesen schockierenden Fund in einem Postkastenfach eines Mehrparteienhauses im Wiener Bezirk Favoriten gemacht und umgehend die Polizei alarmiert. Diese war rasch vor Ort, gemeinsam mit einem sprengstoffkundigen Beamten. Der konnte jedoch bald Entwarnung geben: Bei der vermeintlichen Bombe handelte es sich lediglich um eine Attrappe.

Der 17-Jährige war bei einem Freund in der Triester Straße zu Besuch gewesen und entdeckte gegen 17.30 Uhr das verdächtige Päckchen in besagtem Postfach, das einzige ohne Tür. Sofort alarmierte er die Exekutive, berichtete von seinem vermeintlich explosiven Fund.

Nach näherer Begutachtung durch einen Experten konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Bislang ist völlig unklar, wer die Attrappe deponiert hatte. „Wir gehen nicht davon aus, dass es etwas mit dem Wohnungsbesitzer zu tun hat“, so Polizeisprecher Harald Sörös. Die Ermittlungen laufen gegen einen oder mehrere unbekannte Täter, und zwar wegen gefährlicher Drohung.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.