Fr, 22. Juni 2018

„Krone“-Reportage

23.02.2018 03:40

Großer Bahnhof für Matthias Mayer in Afritz

7000 Kilometer pro Jahr ist er mit seinem Fanklub auf Tour, um Matthias Mayer bei seinen Rennen anzufeuern. Am Samstag organisiert Obmann Heimo Mayer auch den großen Empfang in Afritz.

Unser Mothe, unser Mothe, hoi, hoi, hoi!“

Der Schlachtruf tönt in Afritz aus allen Ecken. Denn in der Heimatgemeinde von Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer herrscht in diesen Tagen Ausnahmezustand.

Dafür sorgt vor allem Heimo Mayer, der mit „seinem“ Fanklub den „Mothl“ auf Schritt und Tritt begleitet. Für den 52-jährigen Afritzer, der übrigens nicht mit Matthias verwandt ist, ist das eine Ehrensache: „Ich habe schon einst den Vater von Matthias bei seinen Skirennen begleitet, jetzt natürlich auch den Sohn.“

7000 Kilometer werden mit dem Fanklub pro Saison abgespult. Da wird viel Zeit und auch Geld investiert. „Gerade Orte wie Wengen sind ja nicht billig, aber wir sind gemeinsam eine tolle Ski-Familie und sehen das ein wenig wie Urlaub.“

Bei seinem Arbeitgeber, dem RHI-Werk in Radenthein, hat sich Heimo in dieser Woche auch Urlaub nehmen müssen, um den großen Empfang für „Mothl“ am Samstag (ab 14 Uhr) in Afritz zu organisieren.

„Das Telefon läutet ohne Ende. Wir stemmen innerhalb weniger Tage ein Zeltfest für 2000 Leute. Da die Gemeinde, die Vereine und der Skiclub zusammenhalten – ist das alles möglich.“

Aber auch ohne den Fanklub würde Heimo Mayer kaum langweilig werden, schließlich ist er auch Atemschutzträger bei der Feuerwehr und leidenschaftlicher Motorradfahrer.

Und so viel ist sicher: Matthias Mayer darf seine Karriere nicht so schnell beenden. Heimo: „Der Fanklub hat schon beschlossen: Bei den Olympischen Spielen in vier Jahren sind wir wieder dabei.“

Zum Abschluss - Heimo Mayer im Wordrap:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.