Sa, 23. Juni 2018

Westliga: Mega-Sperre

16.02.2018 00:05

Goalie nach Dopingfall: „Es tut mir wirklich leid“

Westliga-Goalie Matthew O. bekam Mega-Sperre aufgebrummt. 26-Jähriger auch zu Ersatz der Kosten des Verfahrens verpflichtet.

Dieses Urteil hatte es gestern in sich! Die Österreichische Anti-Doping-Rechtskommission (ÖADR) verhängte gegen Torhüter Matthew O. eine Mega-Sperre von vier Jahren. Diese gilt für die „Teilnahme an Sportveranstaltungen jeglicher Art“ – und somit nicht nur für Fußballspiele.

Der ehemalige Schlussmann von Wals-Grünau war in der Begegnung des Westliga-Aufsteigers auswärts bei Meister Anif (3:3) zum Einsatz gekommen und musste sich einer Dopingkontrolle unterziehen.

Sperre bis 2021

In dieser wurde O. positiv auf die verbotene Substanz Kokain getestet. Damit verstieß er gegen die Regeln des Weltverbandes (FIFA). „Es tut mir wirklich leid, was passiert ist und dass es so gekommen ist“, erklärte der 26-Jährige gegenüber der „Krone“. Seine Sperre gilt rückwirkend ab 12. November 2011 – dem Tag seiner vorläufigen Suspendierung – bis 11. November 2021. Die Dauer selbiger ist im Fußball ungewöhnlich.

Zum Vergleich: Der Peruaner Paulo Guerrero bekam für ein ähnliches Vergehen eine zwölfmonatige Zwangspause aufgebrummt, die später auf ein halbes Jahr verkürzt wurde.

Im Falle von O. kommt hinzu, dass dieser neben der Sperre auch zum Ersatz der Kosten des gesamten Verfahrens verpflichtet wurde.

Die Entscheidung der Kommission ist noch nicht rechtskräftig. O. hat die Möglichkeit, in einer vierwöchigen Frist Rechtsmittel zu ergreifen. „Das werden wir noch prüfen“, erklärte Anwalt Mag. Kurt Jelinek, der den Torhüter vertritt.

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.