Mo, 24. September 2018

Großes Aufsehen

10.09.2008 15:11

Kalb von Polizei und Feuerwehr "gejagt"

Ein entlaufenes Kalb hat am Mittwoch in Wolfsberg für Aufsehen gesorgt. Bei Verladearbeiten am Bahnhof ist das Tier in den Morgenstunden entkommen. Nach seiner "Flucht" war das Kalb, das einem 57-jährigen Landwirten aus St. Stefan im Lavanttal gehört, nur mit großem Aufwand wieder einzufangen...

Insgesamt standen zwei Streifen der Polizei Wolfsberg, sowie zwei Feuerwehrautos bei der "Kalbjagd" im Einsatz.

Beim Versuch das Kalb auf der Rückseite des Einkaufszentrums in Wolfsberg einzufangen, entkam es abermals und gelangte in die Parkanlage in der Dr.-Arthur-Rainer-Strasse.

Unter Mithilfe eines Narkosegewehres gelang es schließlich, das Kalb ruhig zu stellen und auf einen Anhänger zu verladen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.