Mo, 18. Juni 2018

Messerstecherei

09.06.2008 14:43

Fahrgast in Wiener Bus sticht auf Burschen ein

Ein Telefonat mit tragischen Folgen: Weil ein Mädchen für den Geschmack eines Mannes zu laut telefonierte, wurden zwei seiner Freunde von dem bisher Unbekannten Sonntag früh in einem Linienbus in Wien-Donaustadt mit einem Messer attackiert. Ein 19-Jähriger erlitt eine Stichwunde im Oberschenkel, ein 16-Jähriger wurde an zwei Fingern verletzt.

Die Gruppe Jugendlicher war Sonntag früh unterwegs, als sich der Täter über ein aus seiner Sicht zu lautes Telefonat beschwerte, das ein Mädchen führte. Es kam zu einem Wortgefecht zwischen dem Mann und den Freunden der telefonierenden Jugendlichen. Im Verlauf des Streits zückte der Unbekannte ein Messer und stach zu. An der Station Kirschenallee stieg er aus und flüchtete. Die beiden Burschen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.