Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 06:14
Foto: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images

Die Beziehungskrise eskaliert im Urlaub - was tun?

26.09.2011, 17:11
Der Alltag bietet ausreichend Ausweichmöglichkeiten, um schwelende Konflikte zu umgehen. Doch jetzt, im Urlaub, hat man auf einmal den ganzen Tag Zeit, um die Fehler des Partners ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Und dann eskaliert die Situation. Wie ihr dennoch als Paar wieder nach Hause kommt, erfährst du hier.

Eines gleich vorweg: Es ist nicht weiter ungewöhnlich, im Urlaub zu streiten. Die wenigsten Paare schaffen es, ganz ohne Konflikte zu urlauben. Die Ursachen dafür liegen zumeist darin, dass man einfach viel mehr Zeit miteinander verbringt und daher schlicht und ergreifend mehr Ansatzpunkte für Konflikte gegeben sind. Auch fallen jene Dinge, die schon im Alltag als störend empfunden werden, auf einmal viel mehr auf. Dasselbe gilt für Charakterzüge des anderen, die man nun noch einmal genauer unter die Lupe nehmen kann. Entscheidend ist, wie man mit diesen Reibungspunkten umgeht.

Spielregeln im Vorfeld festlegen

Wisst ihr, dass ihr dazu tendiert, im Urlaub zu streiten, dann solltet ihr bereits vor dem Urlaub darüber reden. Denn oft hilft es schon, gemeinsam zu besprechen, wie man mit schlechter Stimmung und Ärger umgehen möchte, wenn es soweit ist. Tendiert dein Partner dazu, wegen Kleinigkeiten zornig zu werden, dann kann es helfen zu vereinbaren, dass du ihn bzw. sie daran erinnerst, dass er sich nicht ärgern wollte. Oft bewirkt dieses bewusste Erinnern, dass viel an Zunder aus der Situation herausgenommen wird. Das gilt für sämtliche Verhaltensweisen.

Gleichzeitig solltest du selbst deine eigene Reizschwelle etwas herabsenken. Es gibt immer einen, der sich falsch verhält, aber einen zweiten, der darauf reagiert. Lass es nicht zu, dass die sprichwörtliche offene Zahnpastatube den Urlaub ruiniert. Tief durchatmen, und wenn es dir wirklich wichtig ist, den Partner ruhig darauf aufmerksam machen, dass dich sein Verhalten stört und ihn bitten, es anders zu machen.

Schwere Beziehungskrise?

Etwas anders verhält es sich, wenn schon vor dem Urlaub schwerwiegende Probleme oder tiefe Konflikte vorhanden waren. Denn trotz bester Vorsätze schafft man es dann oft nicht, diese im Urlaub einfach zur Seite zu schieben. Es reichen kleinste Auslöser, um die Lage zum Eskalieren zu bringen.

Und dann gibt es eigentlich nur mehr eins: Die Chance nützen, die sich durch den Urlaub ergibt. Der Konflikt ist ausgebrochen, aber ihr habt nun die Zeit, um euch damit auseinander zu setzen. Analysiert, woher das Problem kommt. Wichtig ist, sich nicht in gegenseitigen Schuldzuweisungen zu verlieren. Jeder trägt Verantwortung dafür, dass es so weit gekommen ist. Schon klar, der eine mehr, der andere vielleicht weniger. Aber dennoch ist es euer gemeinsames Problem.

Versucht, einen Schritt aus euch heraus zu treten und von außen auf euch als Paar und eure Geschichte zu blicken. Wo liegen die Ursachen, und was kann man tun, um wieder zueinander zu finden? Das braucht viel Zeit, und genau die habt ihr jetzt. Lange Gespräche, aber auch Abstand können helfen, die Situation wieder abzukühlen und einen Entschluss zu fassen. Jeder von euch kann sich nun zur Beziehung bekennen und seinen Beitrag definieren, damit es weiter geht. Eine Chance, die man im Alltag nicht allzu oft bekommt.

26.09.2011, 17:11
lhi
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum