Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 17:42

Toshiba: "Preise für Notebooks am Boden angelangt"

09.03.2011, 10:06
Billiger geht nicht mehr, ist Hannes Schipany, Geschäftsführer von Toshiba Österreich, überzeugt. Bei Notebooks sei man preislich "am Boden angekommen" und auch bei den Komponentenpreisen sei das Ende der Fahnenstange erreicht. "Wir müssen aufhören mit der Forderung nach immer billigeren Produkten", so der Toshiba-Manager. Auch in China werde damit begonnen, höhere Gehälter zu zahlen und mehr auf die Umwelt zu achten. "Nachhaltigkeit und Qualität geht nicht noch billiger."

Die heimische Niederlassung des japanischen Technologiekonzerns Toshiba hat im Vorjahr um knapp zehn Prozent mehr Notebooks verkauft und ist damit etwas stärker gewachsen als der Gesamtmarkt, der um sieben Prozent zulegte. Der Umsatz stagnierte aber aufgrund des Preisverfalls, erklärte Schipany.

Das Privatkundengeschäft sei im Vorjahr aufgrund des "verhaltenen Weihnachtsgeschäfts" nicht so gut gelaufen. Im Geschäftskundenbereich habe man hingegen vom Anspringen der Wirtschaft profitiert. So sei der Anteil der verkauften Business- Notebooks auf 36 Prozent gestiegen (2009: 25 Prozent). "Insgesamt waren wir gut unterwegs, weil wir den Preisverfall durch höhere Stückzahlen ausgeglichen haben", so Schipany.

"Tablets knabbern am Netbook- Kuchen"

Bei den Großkunden seien heuer weitere Umstellungen auf das Betriebssystem Windows 7 zu erwarten. Im Privatkundenbereich ortet er eine gewisse Verunsicherung aufgrund der Aufspaltung des Marktes in Notebooks, Netbooks und Tablet- PCs. Letztere seien keine Bedrohung für Notebooks, "die knabbern eher am Netbook- Kuchen".

Bei den Marktanteilen ist Toshiba den Angaben zufolge mit neun Prozent an die vierte Stelle gerutscht - und hat damit weniger Notebooks verkauft als Acer, HP und Sony. Bei den Geschäftskunden liege man mit 13 Prozent auf dem dritten Platz. Laut Branchenkennern dürfte Toshiba in Österreich rund 35 Millionen Euro mit Notebooks umsetzen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum