Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 05:53
Foto: thinkstockphotos.de, Google Play , krone.at-Grafik

So lassen Sie Ihrem Smartphone ein Licht aufgehen

17.11.2013, 09:00
Smartphones können eine ganze Menge, wirklich intelligent sind sie aber nicht. Sonst würden sie sich automatisch stummschalten, sobald man am Arbeitsplatz eintrifft – und peinliche Klingeltonkonzerte verhindern, bevor sie passieren. Sie würden Funktionen, die man nur zu Hause benötigt, beim Verlassen des Hauses abschalten. Und sie würden noch viel mehr Dinge automatisch erledigen. Zugegeben, mitdenken lassen auch unsere Tipps Ihr Smartphone nicht. Sie helfen aber ungemein, um alltägliche Handgriffe zu automatisieren und das Smartphone ein wenig schlauer zu machen.
Smartphone- Automatisierung ist mit dem richtigen Werkzeug nicht schwer, kann das Leben des Benutzers im Zweifelsfall aber drastisch vereinfachen und lästige stets wiederkehrende Handgriffe überflüssig machen. Gerade bei relativ fixen Tagesabläufen sind Apps wie "AutomateIt"  oder "Atooma"  für Android sowie "If This then this"  für das iPhone Gold wert.

Windows- Phone- Nutzer haben leider keine Gelegenheit, ihr Smartphone mit einer solchen Automatisierungs- Software auszurüsten. Das liegt daran, dass im Microsoft- Betriebssystem nur System- Apps über die notwendigen Berechtigungen verfügen können – und die müsste Microsoft selbst basteln.

Klappt durch einfache Wenn- dann- Kommandos

Doch wie funktionieren "AutomateIt" und Konsorten denn nun genau? Im Grunde ganz einfach. Wer schon einmal ein klein wenig programmiert hat, wird sich sofort zurechtfinden, setzen die Anwendungen doch im Grunde allesamt auf die aus den meisten gängigen Programmiersprachen bekannten IF- Anweisungen, die in normaler Sprache einfach Wenn- dann- Befehle sind.

Die setzen sich stets aus einer Bedingung zusammen, die eine Konsequenz nach sich zieht. So lässt sich dem Smartphone beispielsweise mit den genannten Apps die Anweisung geben: Wenn es ein Tag zwischen Montag und Freitag und es zwischen neun und 17 Uhr ist, dann soll der Lautlos- Modus eingeschaltet werden.

Ebenfalls möglich: Wenn das Bluetooth- Gerät X in der Nähe ist und das Smartphone dies merkt, möge Programm Y gestartet werden. Oder: Wenn sich das Smartphone an Ort A befindet, soll Einstellung B greifen.

Zeitliche, physische oder räumliche Auslöser

Die Auslöser für eine bestimmte Reaktion können demnach zeitliche, physische oder räumliche Parameter sein. Zeitlich wäre beispielsweise eine bestimmte Uhrzeit – etwa die Zeitspanne zwischen neun und 17 Uhr. Physisch wäre die Gegenwart eines bestimmten Bluetooth- Gerätes, eines bestimmten WLAN- Netzes oder das Anschließen an das Netzteil.

Und örtlich wäre ebenfalls die Erkennung eines bestimmten WLANs, einer bestimmten Funkzelle – oder eine bestimmte GPS- Position. Zur Erkennung dieser Parameter müssen natürlich die entsprechenden Module aktiviert werden – ohne aktiviertes GPS, WLAN oder Bluetooth wird es für das Smartphone nämlich schwierig, sich zu orten.

App- Starts oder Einstellungen als Reaktion

Die Reaktionen auf diese auslösenden Ereignisse können dann das Anwenden bestimmter Einstellungen oder das Starten einer gewissen Anwendung umfassen. So lässt sich etwa das WLAN ausschalten, sobald man seine Wohnung verlässt und das betreffende WLAN- Netzwerk außer Reichweite ist.

Erreicht man stets um neun Uhr den Arbeitsplatz, lässt sich das Handy zu dieser Zeit automatisch stummschalten. Und geht dem Handy der Strom aus, kann man mit Automatisierungs- Apps automatisch bei 15 Prozent Akkustand die Datenverbindung deaktivieren.

Möglichkeiten schier unbegrenzt

Den Möglichkeiten sind im Grunde nur durch die Phantasie des Nutzers Grenzen gesetzt. Wer mag, kann beim Eintreten bestimmter Ereignisse sogar automatisch SMS- Nachrichten verschicken. Ist beispielsweise das GPS- Modul aktiv und ein bestimmter Punkt am Heimweg erreicht, kann eine automatische SMS an den Partner geschickt werden, dass man in Kürze zu Hause ist.

Alle drei genannten Apps sind kostenlos in den jeweiligen App- Stores erhältlich, können also problemlos ausprobiert werden. Vereinzelt gibt es auch kostenpflichtige Pro- Versionen mit erweitertem Funktionsumfang. In den App- Stores von iOS und Android gibt's zudem noch ein paar andere Tools, die ähnliche Funktionen bieten – etwa der besonders detailliert programmierbare, aber kostenpflichtige "Tasker"  für Android.

Als besonders einsteigerfreundlich hat sich beim Ausprobieren das Android- Tool "AutomateIt" erwiesen – das hat nämlich einen eigenen Regel- Marktplatz integriert, in den die Benutzerschar ihre eigenen Wenn- dann- Regeln hochladen und sie der Community zur Verfügung stellen kann. So stößt man mitunter auf nützliche Automatisierungen, auf die man selber gar nicht gekommen wäre.

17.11.2013, 09:00
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum