Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.03.2017 - 17:04
Foto: thinkstockphotos.de

Physiker Parkin erhält Millenium- Technologiepreis

09.04.2014, 11:00
Der britische Physiker Stuart Parkin erhält den mit einer Million Euro dotierten Millennium-Technologiepreis 2014. Dank seiner Forschung sei die Speicherkapazität magnetischer Festplatten um ein Tausendfaches erhöht worden, begründete die Technikakademie Finnland am Mittwoch ihre Wahl.

Das Speichern von enormen Datenmengen habe wiederum die Entwicklung von großen Rechenzentren, Cloud- Diensten und sozialen Netzwerken ermöglicht, hieß es in der Begründung weiter. "Dass wir heute Filme übers Internet empfangen, soziale Medien nutzen und Internetrecherchen durchführen können, haben wir in der Cloud arbeitenden magnetischen Festplatten zu verdanken, auf denen all diese Informationen gespeichert sind", schrieb die Akademie in einer Pressemitteilung.

Parkin sei unter anderem führend im Bereich der sogenannten Spintronik, die zur Datenspeicherung nicht die elektrische Ladung nutze, sondern den Drehsinn (Spin) der Elektronen. Ein Mitglied des Auswahlkomitees erklärte: "Parkins Leistungen haben einen wesentlichen Beitrag zur 'Big Data'- Revolution geleistet und den Zugang zu Informationen erheblich verändert."

Parkin, der in Deutschland forscht und unter anderem Direktor des Max- Planck- Instituts für Mikrostrukturphysik in Halle ist, zeigte sich erfreut über den Preis: "Ich fühle mich sehr geehrt und bin stolz auf diese Auszeichnung, mit der die wissenschaftliche Gemeinschaft meine Arbeit und ihren Einfluss auf die Welt als Ganzes gewürdigt hat."

Nobelpreis für Technologie

Der Millennium- Technologiepreis wird am 7. Mai in der finnischen Hauptstadt Helsinki verliehen. Er gilt als eine Art Nobelpreis für Technologie und ist sogar um etwa 100.000 Euro höher dotiert als dieser. Mit der Auszeichnung ehrt Finnland alle zwei Jahre Wissenschaftler, die das Wohl und die Lebensqualität der Menschen verbessern. Zu den früheren Preisträgern zählt unter anderem Sir Tim Berners- Lee, der Begründer des World Wide Web.

09.04.2014, 11:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum