Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.07.2014 - 22:38

Das Säure- Basen- Verhältnis wieder ins Lot bringen

28.01.2011, 16:53
Das Säure-Basen-Verhältnis wieder ins Lot bringen (Bild: © 2011 Photos.com, a division of Getty Images)
Foto: © 2011 Photos.com, a division of Getty Images
Wer häufig zu fett isst und Alkohol trinkt, kann das Säure- Basen- Gleichgewicht im Körper gehörig durcheinanderbringen. Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Kopfschmerzen bis hin zu depressiver Verstimmung – das sind nur einige Folgeerscheinungen, die auftreten können, wenn der Körper übersäuert ist. So kannst du das Säure- Basen- Verhältnis wieder ins Lot bringen.

Die Gründe, warum das Säure- Basen- Gleichgewicht aus dem Lot gerät, sind vielfältig: falsche Ernährung, zu viel Alkohol, aber auch Stress, zu wenig Bewegung und Flüssigkeitsmangel. Für einen gesunden Organismus ist die Harmonie zwischen Säuren und Basen wichtig. Eine gewisse Menge an Säuren benötigt der Körper, um bestimmte Auf- und Abbauprozesse durchzuführen. Zu viel davon kann aber z.B. Bindegewebe und Darmschleimhaut auf Dauer schädigen.

Säurebildende Nahrungsmittel sind unter anderem Fleisch, Wurstwaren und Geselchtes, Eier, Käse, Innereien, aber auch Zucker, alkoholische Getränke (vor allem Sekt) und Kaffee.

Saure Nahrungsmittel werden zwar im Mund als sauer geschmeckt, müssen sich aber nicht unbedingt im Stoffwechsel "sauer" auswirken: Zitrusfrüchte, Essig, unreife Obst, saure Milch.

Positiv wirken sich basische Nahrungsmittel aus: Erdäpfel und deren Saft, Blattsalate ohne Dressing (besser Joghurt verwenden), Sellerie, Wurzelgemüse, Karfiol, Brokkoli, Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Erbsen, Bananen sowie Melonen. Auch Öle, wie z.B. Sonnenblumen- , Distel- und Maiskeimöl, sowie Vollreis zählen dazu.

  • Und so kannst du deinen Körper "entsäuern":
    Betreibe regelmäßig Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen usw.
  • Mach Entspannungsübungen (Autogenes Training, Yoga).
    Reduziere den Konsum von säurebildenden Lebensmitteln (siehe oben).
  • Iss vermehrt basische Nahrung und trink reichlich Wasser (entwässert über die Niere). Auch verdünnte und ungezuckerte Obst- und Gemüsesäfte, Tee (Brennessel, Schafgarbe, Tausendguldenkraut, Zinnkraut, Melisse), Milch und Joghurt helfen.

Ideal ist auch eine Basensuppe, die du ganz einfach zubereiten kannst. Du benötigst 1,5 Liter Wasser, Gemüse der Jahreszeit - wie Karotten, Petersilienwurzel, Sellerieknolle, Stangensellerie, Fenchelknolle und Kohlrabi -, zwei Handvoll Gartenkräuter (Petersilie, Liebstöckel, Basilikum, Oregano usw.), eine Zwiebel und eine Zehe Knoblauch.

Das Gemüse schneiden und zusammen mit gehackter Zwiebel und dem Knoblauch in wenig Wasser andünsten. Die Kräuter klein hacken, dazugeben und mit etwa 1,5 Liter Wasser aufgießen. Die Suppe bei leichter Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen. Kalt getrunken eignen sich Basensuppen auch hervorragend als Durstlöscher.

von Karin Rohrer, Kronen Zeitung

Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2013 krone.at | Impressum