Di, 22. Mai 2018

Helloplant

01.08.2017 17:00

Start-up rettet Pflanzenleben per Bluetooth-Sensor

Eine junge Firma aus Wien will das Sterben Zigtausender Pflanzen beenden und mit einem Bluetooth-Sensor Hilfe bei der Pflanzenpflege anbieten. Helloplant sammelt Daten über Feuchtigkeit, Sonnenintensität und Temperatur, verknüpft sie mit einer App und hilft dem Besitzer so, den richtigen Standort zu finden und nur dann zu gießen, wenn es wirklich notwendig ist. Auf Kickstarter buhlt das Start-up gerade um Unterstützer.

"Ich liebe alle meine Pflanzen, aber ich hatte einfach keinen Überblick, wann sie gegossen werden sollten. Jetzt werde ich durch mein Smartphone daran erinnert", sagt Helloplant-Gründer Peter Honeder. Gemeinsam mit dem Elektrotechniker Stefan Oberpeilsteiner hat er den Pflanzensensor entwickelt, der nun für 20 Euro auf der Crowdfunding-Seite Kickstarter feilgeboten wird.

Sensor misst Feuchtigkeit, Sonne und Temperatur
Der Sensor misst die Feuchtigkeit im Erdreich, die Intensität der Sonneneinstrahlung und die Temperatur. Die Akkulaufzeit beziffert das team um Honeder und Oberpeilsteiner mit einem Jahr, die gewonnenen Daten schicken die drinnen wie draußen nutzbaren Pflanzensensoren via Bluetooth an eine zugehörige Smartphone-App für Android und iOS.

Bei Handlungsbedarf schlägt die App Alarm
Hier kann jede Pflanze mit Foto, Namen und einigen allgemeinen Informationen angelegt werden. Bei Handlungsbedarf - etwa wegen Wassermangel - schlägt die App per Benachrichtigung Alarm.

Die Bluetooth-Übertragung der Pflanzendaten ergänzt Helloplant mit einem optionalen Hub. Der sammelt die Daten zuhause und überträgt sie via Internet zur Helloplant-App, damit der aktuelle Zustand der Pflanzen auch unterwegs überprüft werden kann - praktisch in Urlaubszeiten, glauben die Helloplant-Schöpfer.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden