Di, 17. Oktober 2017

iPhone-7-Event

07.09.2016 19:43

Apple Watch: Nun wasserdicht, optisch unverändert

Der US-Computerkonzern Apple hat auf einem großen Presse-Event in San Francisco die neue Generation seiner Apple Watch präsentiert. Die "Apple Watch Series 2" sieht im Grunde genauso aus wie das alte Modell, wurde aber unter der Haube überarbeitet: Sie ist nun bis in Tiefen von 50 Metern wasserfest, während das erste Modell lediglich spritzwasserfest war.

Unter der Haube hat Apple bei der Uhr unter anderem den Prozessor verbessert: Er soll nun doppelt so schnell sein wie in der ersten Apple Watch. Das Display ist heller und soll eine Leuchtkraft von 1000 Nits erreichen - damit soll die Computeruhr besser für den Outdoor-Einsatz geeignet sein.

GPS hat es ebenfalls in die neue Version geschafft, was insbesondere Wanderer und Läufer ansprechen dürfte, die ihre Routen aufzeichnen wollen.

Die neue Apple Watch kommt wahlweise im Alu- oder Stahlgehäuse, zusätzlich hat Apple eine weiße Version aus Keramik angekündigt. Neue Uhrbänder gibt's ebenfalls - darunter ungewöhnliche Modelle mit extralangem, doppelt um das Handgelenk gewickelten Lederarmband oder zwei Uhrschnallen.

Eine auf Sportler getrimmte Nike-Edition der neuen Uhr soll es ebenfalls geben.

Zu den Neuerungen beim Apple-Watch-Betriebssystem WatchOS zählen unter anderem eine SOS-Funktion, mit der man auf Knopfdruck Hilfe rufen kann und eine Navigations-App, die vom GPS-Modul der neuen Uhr Gebrauch macht.

Kosten soll die neue Apple Watch 369 US-Dollar, die alte Version verbleibt im Sortiment und soll nun für 269 Dollar unters Volk gebracht werden. Erscheinen wird die neue Uhr Ende Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden