So, 25. Februar 2018

Explodiert

28.07.2016 08:39

Facebook verdreifacht Gewinn dank Werbeeinnahmen

Das Turbo-Wachstum beim größten sozialen Netzwerk der Welt hält an: Ein boomendes Werbegeschäft hat Facebook im zweiten Quartal einen Milliardengewinn in die Kassen gespült. Vor allem mit Anzeigen auf Smartphones verdient das Unternehmen prächtig.

Die am Mittwoch vorgelegten Quartalszahlen übertrafen die Erwartungen der Analysten deutlich. Auch bei Anlegern kamen die Ergebnisse gut an: Die Facebook-Aktie schoss nach Börsenschluss um über sechs Prozent nach oben auf ein Rekordhoch von über 130 Dollar.

"Unsere Community und unser Geschäft hatten ein weiteres gutes Quartal", kommentierte Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Sein Unternehmen verdreifachte den Gewinn im Jahresvergleich beinahe von 719 Millionen auf 2,1 Milliarden Dollar. Der Umsatz kletterte um 59 Prozent auf 6,4 Milliarden Dollar.

Die Werbeeinnahmen, Facebooks mit Abstand wichtigste Geldquelle, legten um 63 Prozent auf 6,2 Milliarden Dollar zu. Der Anteil der Werbung auf mobilen Geräten an den Anzeigenerlösen wuchs im Jahresvergleich von 76 auf 84 Prozent.

3,82 Dollar pro Nutzer
Facebook hatte Ende Juni 1,71 Milliarden aktive Nutzer pro Monat, das waren 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der User, die täglich angemeldet sind, nahm um 17 Prozent auf 1,13 Milliarden zu. Aus dieser Masse schlug der Internetkonzern noch mehr Kapital. Die Erlöse, die Facebook im Schnitt pro Nutzer einnimmt, erhöhten sich zum Vorquartal kräftig von 3,32 auf 3,82 Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden