Do, 14. Dezember 2017

Computex 2016

31.05.2016 07:29

Zenfone 3: Asus enthüllt neue Smartphone-Familie

Der IT-Konzern Asus hat auf der Elektronikmesse Computex im taiwanesischen Taipeh die nächste Generation seiner Smartphone-Linie Zenfone präsentiert. Gleich drei neue Modelle mit verschiedenen Leistungsdaten sollen um die Gunst der Kunden buhlen, teilweise sind die Geräte mit absoluter Oberklasse-Hardware ausgestattet.

Asus bringt sein Zenfone 3 in drei verschiedenen Versionen auf den Markt: als "normales" Zenfone 3, als Zenfone 3 Ultra mit 6,8-Zoll-Riesenbildschirm und als Zenfone 3 Deluxe mit technologischen Schmankerln wie einem AMOLED-Display, bis zu sechs Gigabyte RAM und Qualcomms schnellem Snapdragon-820-Prozessor.

Was genau in den neuen Zenfones steckt, sehen Sie in der Tabelle:

Zenfone 3

Zenfone 3 Ultra

Zenfone 3 Deluxe

CPU

Snapdragon 625

Snapdragon 652

Snapdragon 820

RAM

4 GB

4 GB

6 GB

Diagonale

5,5 Zoll

6,8 Zoll

5,7 Zoll

Auflösung

1920 x 1080 (IPS)

1920 x 1080 (IPS)

1920 x 1080 (OLED)

Speicher

32 / 64 GB

32 / 64 GB

64 / 256 GB

microSD-Slot

Vorhanden

Vorhanden

Vorhanden

Hauptkamera

16 Megapixel

23 Megapixel

23 Megapixel

Frontkamera

8 Megapixel

8 Megapixel

8 Megapixel

Funk

LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2, GPS, GLONASS

LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2, GPS, GLONASS

LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2, GPS, GLONASS

Akku

3000 mAh (USB-C)

4600 mAh (USB-C)

3000 mAh (USB-C)

Extras

Fingerscanner

Fingerscanner

Fingerscanner

Software

Android 6

Android 6

Android 6

Gemeinsamkeiten aller Geräte: Asus setzt bei den Kameras auf Sony-Bildsensoren, zudem gibt's optische Bildstabilisierung und Laser-Autofokus. Eine F/2.0-Blende soll dafür sorgen, dass auch bei schlechteren Lichtverhältnissen noch gute Schnappschüsse zustande kommen.

Die Speicher- und RAM-Ausstattung ist mit dem Hinweise "bis zu" versehen, es dürften also auch Modelle mit weniger Speicher kommen. Das Gehäuse von Zenfone 3 Deluxe und Ultra besteht aus Alu, das Zenfone 3 ist hinten mit kratzfestem Glas beschichtet. Das riesige Zenfone 3 Ultra kann bei Bedarf über USB andere Geräte aufladen.

Wann Asus seine neuen Smartphones auf den Markt bringt und was sie kosten werden, ist noch nicht bekannt. Angesichts der Ausstattung dürfte das teurere Deluxe-Modell aber im Preisbereich von 500 Euro oder mehr spielen, die anderen Modelle werden wohl günstiger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden