Mi, 22. November 2017

Mensch vs Maschine

23.02.2016 08:06

Go-Weltmeister vor Spiel gegen KI siegessicher

Der Weltmeister im asiatischen Brettspiel Go, Lee Se Dol, tritt im März gegen die Google-Entwicklung AlphaGo an - und ist überzeugt davon, den Computer zu besiegen. Allerdings sagt der 32-jährige Südkoreaner der künstlichen Intelligenz langfristig große Erfolge voraus.

Nach dem, was er bisher gesehen habe, werde er AlphaGo haushoch besiegen - jedenfalls dieses Mal, sagte Lee mit Blick auf sein im März geplantes Match gegen den Computer. "Aber künstliche Intelligenz ist weiter auf dem Vormarsch, ich bin mir nicht sicher, ob ich in einem oder zwei Jahren noch gewinnen werde." In dem traditionsreichen Spiel ist Lee der bisher beste Spieler - er gewann 18 internationale Titel. Aber AlphaGo von der Google-Firma Deepmind überraschte die Go-Gemeinde im Oktober mit einem Sieg über den dreifachen Europameister Fan Hui. Lee liegt allerdings in der Rangfolge der Schwierigkeitsgrade weit über Fan.

Beim Go-Spiel müssen die Spieler versuchen, die gegnerischen Steine zu umzingeln und wegzunehmen. Wer die meisten Felder erobert hat, hat gewonnen. Im Bereich der künstlichen Intelligenz gilt das asiatische Brettspiel als besonders schwer zu knacken. Bisher wurden vor allem im Schach Computer eingesetzt. Der Computer Deep Blue von IBM schlug 1997 den Weltmeister Gary Kasparow. Go gilt jedoch als komplexer, weil die Spieler die Steine überall auf dem Brett ablegen können und der nächste Zug des Gegners dadurch schwerer zu berechnen ist.

Laut Deepmind-Chef Demis Hassabis gibt es mehr Möglichkeiten beim Go als Atome im Universum. "Selbst wenn man den größten Supercomputer der Welt hat, wird es nicht ausreichen, alle Möglichkeiten auszuschöpfen", sagte er in einer gemeinsamen Video-Pressekonferenz mit Lee. Laut Hassabis wurde AlphaGo auf der Basis von 30 Millionen von Menschen gemachten Zügen programmiert. Die meisten Spiele habe der Computer gewonnen. Nun müsse AlphaGo aber gegen Weltmeister Lee getestet werden.

Das aus fünf Spielen bestehende Match zwischen Lee und AlphaGo findet vom 9. bis 15. März in Seoul statt. Das Preisgeld beträgt eine Million Dollar (900.000 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden