Di, 12. Dezember 2017

Ran an den Speck!

28.08.2015 17:00

Ungeliebtes Urlaubssouvenir wieder loswerden

Zu einem entspannten Urlaub gehört gutes Essen für viele Menschen einfach dazu. Manche übertreiben es dann allerdings mit dem Schlemmen. Das lästige Resultat zeigt sich auf den Hüften. Wir zeigen, wie Sie den Speck schnell wieder loswerden.

Gerade noch über das Meer geblickt – schon wieder im Alltagstrott gefangen! Aus dem Urlaub mitgekommen sind neben Erholung, Bräune und schönen Erlebnissen oft auch unliebsame Kilos. Doch diese müssen nicht "kleben" bleiben.

Das Wichtigste: Handeln Sie sofort! Denn unmittelbar nach einer Gewichtszunahme ist es leichter, die neuen Pölsterchen wieder loszuwerden. Der Körper hat sich nämlich noch nicht an das neue Gewicht gewöhnt und versucht, den Zustand, den er über lange Zeit als Norm abgespeichert hat, den sogenannten "Set-Point", wiederherzustellen. Nützen Sie diesen Regulationsmechanismus für eine – vielleicht sogar dauerhafte – Umstellung der Ernährung!

Ernährung umstellen, Sport treiben
Nehmen Sie sich wie im Urlaub Zeit beim Essen, denn das Sättigungsgefühl tritt erst nach ungefähr 20 Minuten ein. Greifen Sie aber in den nächsten Tagen vermehrt zu Gemüse – z.B. köstlich "verpackt" in einem grünen Smoothie –, magerem Fleisch und Milchprodukten. Sparen Sie Zucker ein, indem Sie statt Weißmehl- besser Vollkornprodukte verzehren. Vergessen Sie nicht, ausreichend zu trinken! Am besten klares Wasser. Alkohol ist eine wahre Kalorienbombe und sollte in nächster Zeit tabu sein.

Um durchzuhalten, empfehlen Experten, an einem Tag in der Woche zu essen, worauf man Lust hat. Das ist wichtig, damit der Körper das (bei einer Diät gedrosselte) Hormon Leptin wieder vermehrt ausschüttet und so die Fettverbrennung unterstützt.

Nutzen Sie das Spätsommerklima, um sich auf ein regelmäßiges Sportprogramm einzupendeln. Wichtig ist, nicht nur die Ausdauer zu trainieren, sondern auch die Muskeln wieder aufzubauen. Diese "fressen" Kalorien. Und schließlich muss man 7000 davon verbrennen, um ein Kilo Körperfett loszuwerden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden