Do, 14. Dezember 2017

Notfall-Update

21.07.2015 10:52

Microsoft schließt kritische Lücke in Windows

Die internen Dokumente des italienischen Spyware-Entwicklers Hacking Team, der Regierungen mit Software zur Bespitzelung ihrer Bürger versorgt, bringen die großen Software-Hersteller weiter unter Druck. Nachdem Adobe in den vergangenen Wochen einen Notfall-Patchmarathon hinter sich bringen musste, hat nun auch Microsoft eine als kritische eingestufte Windows-Sicherheitslücke per Notfall-Update geschlossen.

Bei der Sicherheitslücke, die in den internen Dokumenten von Hacking Team entdeckt wurde, handelt es sich um ein Problem mit dem Windows-Schriftartentreiber, berichtet das IT-Portal "The Register". Die Sicherheitslücke hätten Angreifer ausnutzen können, um das System zu kapern. Betroffen sind alle geläufigen Windows-Versionen, für die aktuellen Versionen ab Vista hat Microsoft nun das Update veröffentlicht.

Wer bei seiner Windows-Installation automatische Updates aktiviert hat, bekommt den Patch ohne weiteres Zutun. Wer keine automatischen Updates nutzt, sollte das Update manuell installieren. Die notwendigen Dateien verteilt Microsoft über diese Website.

Es ist davon auszugehen, dass in den kommenden Wochen und Monaten noch weitere Notfall-Patches notwendig werden – nicht nur bei Microsoft, sondern bei vielen großen Software-Herstellern, die in den Dokumenten der Spyware-Programmierern aus Italien auftauchen. Hacker haben gigabyteweise sensibles Material der Italiener entwendet, vieles davon wurde online veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden