Di, 21. November 2017

Vier Gigawatt

25.06.2015 12:51

Inaktive Server vergeuden den Strom von vier AKWs

Würde man alle Server auf der Welt abschalten, die zwar laufen, aber keinerlei Datenverkehr verarbeiten, könnte man so viel Strom sparen wie ihn vier durchschnittliche Atomkraftwerke produzieren. Das ist das Ergebnis einer Studie der Stanford University zur Auslastung der weltweit verteilten Internetserver.

30 Prozent der in Rechenzentren auf der ganzen Welt verteilten Server seien "komatös", heißt es in der kürzlich veröffentlichten Studie. Das bedeutet, dass sie zwar eingeschaltet sind und Strom verbrauchen, dabei aber keinerlei Netzwerkverkehr verarbeiten, wofür sie ja eigentlich da wären.

Den Studienautoren zufolge dürften allein in den USA 3,6 Millionen dieser "komatösen" Server sinnlos Strom vergeuden, weltweit sollen es sogar zehn Millionen sein. Wie "Heise" berichtet, kommt noch dazu, dass die generelle Auslastung in Rechenzentren selten über sechs Prozent liegen soll. Grund dafür sei einer bereits vor einigen Jahren erstellten Studie der Unternehmensberatungsfirma McKinsey vor allem schlampiges Management der verfügbaren Ressourcen.

In reinen Stromverbrauch umgerechnet, sollen die zehn Millionen "komatösen" Server auf der ganzen Welt insgesamt satte vier Gigawatt verschwenden. Das entspricht dem Bericht zufolge dem Strom, den vier durchschnittliche Atomkraftwerke produzieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden