Fr, 25. Mai 2018

V2-Motor patentiert

07.10.2014 08:41

Ferrari scheint Motorräder produzieren zu wollen

Unter dem Dach von Audi sind Sportwagenspezialist Lamborghini und Motorradhersteller Ducati eng zusammengerückt und am Pariser Salon hat VW den XL Sport mit Ducati-Motor präsentiert. Nun scheint auch Ferrari eine solche Auto/Motorrad-Verbindung schaffen zu wollen – allerdings im Haus.

Allem Anschein nach plant Ferrari plant den Einstieg in das Motorradgeschäft. Nach Informationen des britischen Magazins "Autocar" haben die Italiener einen Zweizylinder-V-Motor patentieren lassen. Das Triebwerk soll ohne Ausgleichswellen zur Vibrationsdämpfung auskommen, wodurch es besonders leicht und kompakt ausfällt.

In den Patentunterlagen ist der Motor in einem Cruiser montiert. Allerdings ist unklar, ob es sich dabei um ein konkretes Modell oder ein beliebiges Demonstrationsfahrzeug handelt. Gleichzeitig hat sich die Marke dem Bericht zufolge den Namen "Cavallino" ("Pferdchen") als Bezeichnung für ein Kraftfahrzeug gesichert.

Mit einem eigenen Motorrad würde Ferrari sein Absatzpotenzial erhöhen, ohne dass die Automobile der Marke an Exklusivität verlören. Das würde auch zu den Ankündigungen von Fiat-Chrysler- und Ferrari-Chef Sergio Marchionne passen, die Stärke der Marke mit dem springenden Pferd künftig besser nutzen zu wollen. Zudem könnte man dem Konkurrenten Lamborghini etwas entgegensetzen, der eng mit der Konzernschwester Ducati zusammenarbeitet, seit diese von der VW-Tochter Audi übernommen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden