Mo, 20. November 2017

Produktion läuft

22.08.2014 13:35

Zulieferer-Engpässe verzögern iPhone-6-Fertigung

Zulieferer für das neue iPhone 6 des US-Anbieters Apple kämpfen Insidern zufolge derzeit mit einem Produktionsrückstand. Unklar sei, ob dies den für nächsten Monat geplanten Start des Smartphones verzögern könnte, sagten Experten aus dem Umfeld der Lieferkette zur Nachrichtenagentur Reuters. Offen sei auch, ob dadurch zunächst weniger Exemplare auf den Markt kämen.

Der US-Konzern hat die Medien für den 9. September eingeladen. Fachleute erwarten, dass das neue iPhone 6 in zwei Varianten vorstellt wird - mit einem knapp zwölf und einem rund 14 Zentimeter großen Bildschirm. Bei den aktuellsten Modellen 5S und 5C sind es nur etwa zehn Zentimeter.

Große Bildschirme sollen mehr Kunden locken
Apple will mit den größeren Bildschirmen wieder mehr Kunden anlocken sowie der Konkurrenz verlorene Marktanteile abjagen. Bei der Produktion des Bedienungsfeldes des neuen Smartphones habe es aber Probleme gegeben, da die Beleuchtung für den Bildschirm überarbeitet werden musste, sagten zwei Insider.

Dies habe den Zusammenbau im Juni und Juli ins Stocken gebracht. Inzwischen sei man bemüht, den Rückstand wettzumachen. Den Insidern zufolge liefern Japan Display, Sharp und der südkoreanische Konzern LG Display die Bildschirme für das iPhone 6. Sowohl die drei Konzerne als auch Apple lehnten eine Stellungnahme ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden