Mo, 20. November 2017

Schön und schnell

05.06.2014 10:16

Signature Touch: Neues Edel-Smartphone von Vertu

Die einst zu Nokia gehörende Luxushandy-Manufaktur Vertu hat mit dem Signature Touch ein neues "High-Performance-Smartphone" vorgestellt, das von einem einzelnen Techniker per Hand in England gefertigt wird. Für den Preis von mindestens 8.000 Euro für das Gerät erkauft man sich zugleich diverse Privilegien wie den Zutritt zu exklusiven Veranstaltungen.

Mobiltelefone der britischen Edelschmiede Vertu waren bislang vor allem schön/teuer und weniger für ihre technische Ausstattung bekannt. Mit dem Modell Signature Touch soll sich dies nun ändern. Das 145 x 69 x 10,65 Millimeter große und 192 Gramm schwere Gerät beherbergt unter seinem mit handgenähten Lederapplikationen verzierten Titanium-Gehäuse einen 2,3 Gigahertz schnellen Snapdragon-Vierkernprozessor von Qualcomm sowie 64 Gigabyte internen Speicher. Angaben zum Arbeitsspeicher macht der Hersteller nicht.

Das Display des mit Googles aktuellster Android-Version 4.4 ("KitKat") laufenden Geräts misst 4,7 Zoll und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln – also Full HD – auf, was einer Pixeldichte von 473 ppi entspricht. Die beiden Kameras auf Vorder- und Rückseite lösen mit 2,1 und 13 Megapixeln auf und wurden vom Traditionshersteller Hasselblad zertifiziert. Die integrierten Stereolautsprecher stammen von Bang & Olufsen. Zur weiteren Ausstattung zählen NFC, Bluetooth 4.0, GPS und die Unterstützung des Qi-Standards zum drahtlosen Aufladen des Akkus.

Letzterer hat eine Nennladung von 2.275 Milliamperestunden und soll laut Vertu eine Standby-Zeit von knapp 16 Tagen ermöglichen. Die Gesprächszeit gibt der Hersteller mit bis zu 15,5 Stunden an. Ins Internet gelangt das Signature Touch per Datenturbo LTE oder WLAN, das es nach 802.11a/b/g/n und ac beherrscht.

Concierge-Service und Zutritt zu elitären Privatklubs
Im Preis von je nach Veredelung mindestens 8.000 Euro enthalten ist der von Vertu bereits bekannte Concierge-Service, der auf Knopfdruck rund um die Uhr zur Verfügung steht. Über den Dienst Vertu Life erhalten betuchte Käufer zudem Zugang zu exklusiven Veranstaltungen, elitären Privatklubs und Shopping-Events. Die Anwendung Vertu Certainty wiederum soll die Daten des Nutzers durch Verschlüsselung vor ungewolltem Zugriff schützen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden