Fr, 24. November 2017

70-Kilo-Exoskelett

02.06.2014 10:13

Gelähmter soll dank Robo-Anzug Fußball-WM ankicken

Die Eröffnungszeremonie der Fußball-WM wartet mit einer besonderen Premiere auf: In der Corinthians Arena in Sao Paulo soll am 12. Juni ein Querschnittsgelähmter mithilfe eines von Wissenschaftlern entwickelten Roboteranzuges wieder gehen. Gesteuert werden die Bewegungen allein durch Gehirnaktivitäten, wie die Wissenschaftler des Projektes "Andar de Novo" (Wieder laufen) mitteilten.

Der querschnittsgelähmte Patient kann deshalb im Zuge der Eröffnungsfeier auch den Ankick mit dem WM-Ball "Brazuca" vornehmen. FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke hatte kürzlich von einem "faszinierenden Projekt" gesprochen.

Anzug wiegt 60 bis 70 Kilogramm
Die Erkenntnisse über die Forschungen des internationalen Forscher- und Ingenieurteams um den brasilianischen Koordinator und Neurowissenschaftler Miguel Nicolelis sollen in den kommenden Monaten in Fachzeitschriften veröffentlicht werden. Der Anzug ist 1,78 Meter groß und wiegt 60 bis 70 Kilogramm.

"Das ist aber irrelevant, weil der Patient dies nicht spüren wird, die Maschine wird verantwortlich sein für das Gleichgewicht und die Kontrolle des Exoskeletts (Stützstruktur), während der Patient Anfang und Ende der Bewegungen und auch den Schuss (mit dem Ball) bestimmt", erklärte Nicolelis. Mehr Infos zu Nicolelis' Roboteranzug enthält das Video oben - über die Schaltfläche unten rechts können englische Untertitel eingeblendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden