Mo, 20. November 2017

PS1- & PS2-Emulator

29.01.2014 09:56

Sony könnte PS4 abwärtskompatibel machen

Beim Thema Abwärtskompatibilität bekleckern sich die neuen Konsolen von Microsoft und Sony nicht gerade mit Ruhm: Aktuell laufen nur Games, die für Xbox One und PS4 entwickelt wurden. Zumindest bei der PS4 könnte sich das aber in absehbarer Zeit ändern: Im Netz haben sich zuletzt Gerüchte verdichtet, wonach Sony der PS4 mittels Emulator zumindest die Kompatibilität mit Games für die erste PlayStation und den Nachfolger PS2 beibringen könnte. PS3-Games sollen gestreamt werden.

Stimmen die Berichte über die geplante Abwärtskompatibilität der PS4, die das Videospieleportal "Eurogamer" unter Berufung auf Sony-Insider zusammengetragen hat, wäre das eine großartige Nachricht für Fans von PS1- und PS2-Klassikern, die ihre liebgewonnenen Games auch auf der neuen Konsole spielen möchten.

Unter Berufung auf Sony-Quellen heißt es, dass die betagten Games auf der PS4 sogar besser aussehen könnten als auf der Originalkonsole. Der Grund: Die aktuelle Konsole dürfte über genug Rechenleistung verfügen, um die bei ihrem Erscheinen noch auf alten Röhren gespielten Games ins HD-Zeitalter hochzuskalieren.

Emulation gab es auch schon auf der PS3
Erfahrung mit der Emulation alter Games auf neuen Konsolen hätte Sony bereits: Die PS3 hatte anfangs eine ähnliche Funktion, um PS2-Games zum Laufen zu bringen. Allerdings wurde das Feature relativ bald wieder eingestellt, weil an den zu emulierenden Games häufig Optimierungen notwendig waren. Mit mehr Rechenpower und Erfahrung könnte die Emulation auf der PS4 nun zuverlässiger klappen als am Vorgänger.

Gelingt es Sony, die PS4 kompatibel zu PS1- und PS2-Games zu machen und einen zuverlässigen Streaming-Service für PS3-Games einzuführen, hätten die Spieler Zugriff auf alle für die PlayStation erschienenen Spiele. Ähnliche Möglichkeiten hatten bisher nur Nintendo-Anhänger: Die Wii U ist kompatibel mit Wii-Games und erhält ausgewählte Klassiker alter Nintendo-Konsolen als kostenpflichtigen Download über die "Virtual Console".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden