Do, 23. November 2017

„SaveOneLife“

21.01.2014 10:20

Intelligente Einlegesohle soll vor Minen warnen

Der jahrelange bewaffnete Konflikt in Kolumbien hat Spuren hinterlassen: Auf den Feldern und in den Urwäldern des südamerikanischen Landes versteckt liegen Tausende Landminen, denen seit 1990 über 10.000 Menschen zum Opfer fielen. Eine spezielle Einlegesohle könnte dies in Zukunft verhindern.

Ein Leben zu retten, das ist das oberste Ziel der aus diesem Grund auch "SaveOneLife" genannten Einlegesohle. Zu diesem Zweck ist sie von einem feinen leitfähigen Draht durchzogen, der ein elektromagnetisches Feld erzeugt und somit auf andere elektromagnetische Felder reagiert, die von verstecktem Metall in der Nähe ausgehen.

Wird ein solches binnen eines Umkreises von zwei Metern entdeckt, meldet die Schuhsohle dies über einen integrierten Funksender an ein dazugehöriges Armband, das seinen Träger daraufhin zu erhöhter Vorsicht oder einem Richtungswechsel mahnt.

Soweit zumindest die Theorie. Denn noch handelt es sich bei "SaveOneLife" lediglich um ein Konzept. Erdacht wurde die intelligente Einlegesohle im kolumbianischen Bogotá von Lemur Studio. Die Industriedesigner hoffen nun, einen Geldgeber für ihre bereits mehrfach prämierte Idee zu finden.

Wie Designer Iván Pérez erklärt, sollen nicht nur militärische Streitkräfte und Minenräumungsdienste von dem finalen Produkt profitieren, sondern auch gewöhnliche Bauern und Arbeiter. "Wir hoffen, dass uns eine Firma oder Regierung die benötigte Unterstützung gibt, um dieses Projekt Wirklichkeit werden zu lassen", wird er von der Website fastcoexist.com zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden