Sa, 18. November 2017

„Große Nachfrage“

21.01.2014 09:47

HP wirbt im Online-Shop mit Windows-7-Rechnern

Der US-Computerhersteller HP wirbt in seinem Online-Shop neuerdings mit Rechnern, auf denen statt Microsofts aktuellem Betriebssystem Windows 8.1 der fünf Jahre alte Vorgänger Windows 7 läuft. Das Betriebssystem biete man wegen der starken Nachfrage wieder an, heißt es von HP. Bei Microsoft, wo man seit Monaten intensiv versucht, Windows 8 zu mehr Beliebtheit zu verhelfen, dürfte die HP-Aktion auf wenig Begeisterung stoßen.

Schließlich muss sie als indirekter Beweis dafür verstanden werden, dass es Microsoft über ein Jahr nach dem Start des neuen Betriebssystems noch immer nicht gelungen ist, die Kunden für das Touch-optimierte Windows 8 zu gewinnen.

User ohne Touchscreen wollen Windows 7
Vor allem Nutzer, die kein Touch-Gerät ihr Eigen nennen und primär am Desktop mit Maus und Tastatur arbeiten, haben oft wenig Freude mit dem ModernUI-Interface von Windows 8. Das erst vor wenigen Monaten erschienene Update Windows 8.1 brachte zwar etwas Linderung, ließ aber Kritikpunkte wie das fehlende Startmenü unangetastet.

Eben weil Nutzer ohne Touchscreen keine echten Vorteile in Windows 8 sehen, bleiben sie häufig bei Windows 7. Und HP reagiert nun auf diese Nachfrage, indem der PC-Hersteller dem altehrwürdigen Betriebssystem einen zweiten Frühling spendiert und es wieder vorinstalliert auf seinen PCs anbietet.

Updates für Windows 7 bis 2020
Unterstützt wird Windows 7 im Gegensatz zu Windows XP auch noch eine ganze Weile. Während Microsoft den Support für Windows XP bis 2015 ganz einstellen will (siehe Infobox), wird es laut dem IT-Portal "The Register" für Windows 7 noch mindestens bis 2020 Updates geben.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein älteres Microsoft-Betriebssystem bei den Nutzern besser ankommt als die aktuelle Variante. Ein ähnliches Phänomen war auch bereits nach dem Start des ressourcenfressenden Windows Vista zu beobachten, als die User oft lieber auf Windows XP statt auf die neue Version setzten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden