Sa, 26. Mai 2018

Rekordvierzylinder

07.01.2014 12:11

Mercedes GLA 45 AMG: 360 PS für das Kompakt-SUV

Gerade haben wir die extreme AMG-Version der Mercedes-A-Klasse getestet – und just dessen Rekord-Vierzylindermotor mit 360 PS wird auch für den GLA verfügbar sein. Dailmlers rasantes Kompakt-SUV GLA 45 AMG wird auf der Automesse in Detroit (13. bis 26. Jänner) präsentiert.

Das SUV legt den Focus ganz klar auf das "S". Beschleunigt der schnelle Allradler doch in 4,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 – der A 45 AMG schafft das nur 0,2 Sekunden schneller. Die Höchstgeschwindigkeit wird hier wie dort bei 250 km/h elektronisch begrenzt. Den Normverbrauch des 2,0-Liter-Turbobenziners, für den Mercedes die Bezeichnung "stärkster in Serie produzierter Vierzylindermotor der Welt" in Anspruch nimmt, geben die Stuttgarter mit 7,5 Liter auf 100 Kilometern an.

Ebenfalls aus der Topversion der A-Klasse bekannt ist das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, das in den drei Fahrprogrammen C, S und M – das steht für "Comfort", "Sport" und "Manuell" – für besonders geschmeidige Schaltvorgänge sorgen soll. Ein variabler Allradantrieb verteilt das Drehmoment bis zu einem Verhältnis von 50 zu 50 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse.

Äußerlich gibt sich das Topmodell unter anderem an der AMG-Frontschürze mit Splitter sowie einem neuen AMG-Schriftzug zwischen den Lamellen des Kühlergrills zu erkennen, den künftig alle neuen Modelle aus Affalterbach tragen sollen. Bi-Xenon-Scheinwerfer sind beim GLA 45 AMG serienmäßig, ebenso Sportsitze mit roten Sicherheitsgurten und ein Multifunktions-Lederlenkrad. In der zum Marktstart angebotenen "Edition 1" setzen die Farben Schwarz und Rot innen und außen Akzente.

Den Preis für das neue Topmodell der GLA-Klasse gibt der Hersteller noch nicht bekannt, die AMG-A-Klasse ist ab 54.740 Euro zu haben. Wenn das neue Hochleistungs-SUV aus Stuttgart im Juli auf den Markt kommt, tritt es gegen Audis RS Q3 an. Der 310 PS starke Kompakte aus Ingolstadt kostet mindestens 65.750 Euro. Andere Hersteller verzichten bislang auf ein hochmotorisiertes Kompakt-SUV.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden