Di, 21. November 2017

2,66 Meter Diagonale

19.12.2013 12:27

LG kündigt größten gekrümmten Ultra-HD-TV an

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG hat am Donnerstag den laut eigenen Angaben bislang größten gekrümmten Ultra-HD-Fernseher der Welt angekündigt. Der LG 105UB9, so die genaue Produktkennzeichnung, bringt es auf die beeindruckende Bildschirmdiagonale von 105 Zoll oder 2,66 Metern.

Der im 21:9-Cinemascope-Format gehaltene Fernseher erreicht eine Auflösung von elf Megapixeln beziehungsweise 5.120 x 2.160 Bildpunkten und soll detailliert erstmals auf der vom 7. bis zum 10. Jänner in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show der Weltöffentlichkeit präsentiert werden.

Ein paar Details verriet der Hersteller aber schon jetzt. Demnach wurde die Bildschirmkrümmung anders als bislang nicht mittels OLED-, sondern herkömmlicher TFT-Technologie realisiert.

Dem dabei auftretenden Problem der ungleichmäßigen Hintergrundbeleuchtung will LG laut eigenen Angaben durch eine "Verfeinerung" der TFT-Technik beigekommen sein.

Was der Fernseher noch kann und vor allem, was er kosten soll, dürfte der Hersteller dann erst in wenigen Tagen auf der US-Unterhaltungselektronikmesse verraten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden