Di, 17. Oktober 2017

Mit Handy-Steuerung

28.11.2013 09:49

Gadget verleiht Papierfliegern Motor und Leitwerk

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat ein US-amerikanischer Tüftler die Idee für ein Gadget eingereicht, das ganz normale Papierflieger zu per Smartphone ferngesteuerten Mini-Flugzeugen macht. PowerUp 3.0 wird dazu einfach am Papierflieger befestigt und schon können waghalsige Manöver geflogen werden. Das Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar hat der Erfinder längst überschritten.

Satte 127.400 US-Dollar hat Shai Goitein aus New York am Donnerstagvormittag bereits für sein PowerUp-3.0-Projekt gesammelt. Weniger als die Hälfte davon hätte er gebraucht, um seine Kickstarter-Idee vom ferngesteuerten Papierflieger Realität werden zu lassen. Wenn alles klappt wie geplant, soll das spaßige Gerät im Juni 2014 in den Handel kommen.

Steuern lässt sich ein mittels PowerUp 3.0 aufgerüsteter Papierflieger mit iOS-Geräten, eine Android-App will Goitein entwickeln, wenn bei der Kampagne 150.000 US-Dollar zusammenkommen, was angesichts einer Restlaufzeit von fast zwei Monaten realistisch ist. Die Reichweite der Handy-Fernsteuerung soll 55 Meter betragen.

Bleibt zehn Minuten in der Luft
Das Gadget selbst besteht aus einem Kohlefaser-Rahmen, dem Bluetooth-Steuerungsmodul inklusive Stromversorgung und einem Propeller am Heck, neben dem auch das Leitwerk angebracht ist. Ihren Strom bezieht die Konstruktion aus einem via microUSB-Port aufladbaren Akku mit einer Kapazität von 1.000 Milliamperestunden. Damit soll ein Papierflieger zehn Minuten in der Luft bleiben.

PowerUp 3.0 soll im Grunde mit jeder Art von Papierflieger funktionieren, eröffnet Bastlern also eine Vielzahl von Experimentiermöglichkeiten. Wer mag, kann das Gadget auf Kickstarter vorbestellen. Kosten soll die Konstruktion in der Standardvariante 30 US-Dollar (22 Euro), für den Versand nach Europa wird ein Aufschlag von 20 Dollar fällig. Wer 500 Dollar beisteuert, bekommt eine Pilotenmütze dazu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden