Di, 17. Oktober 2017

Flugreisen

13.11.2013 15:19

Lockerung bei Gebrauch von Elektronik an Bord

Reisende in Europa sollen künftig umfangreicher als bisher elektronische Geräte wie Smartphones oder Tablets an Bord von Flugzeugen nutzen dürfen. Die Europäische Flugsicherheitsagentur EASA teilte am Mittwoch in Köln mit, bis zum Monatsende entsprechende neue Richtlinien für die Nutzung der Geräte auf Flügen zu veröffentlichen.

Die Nutzung der Geräte soll in Zukunft während aller Phasen des Fluges erlaubt sein, sofern sich die Geräte im sogenannten Flugmodus befinden und damit keine Verbindung zu Mobilfunknetzen besteht. Bisher sehen die Richtlinien der Flugsicherheitsagentur vor, dass Handys, MP3-Player oder E-Book-Reader nicht während des Starts, der Landung oder auf dem Rollfeld genutzt werden dürfen. Größere Geräte wie Notebooks müssen zudem verstaut sein.

Die angekündigten Änderungen gelten für alle Flugzeuge, die von europäischen Fluggesellschaften betrieben werden, wie die EASA mitteilte. Die Neuerungen bedeuten aber "keine Kompromisse in Sachen Sicherheit". Langfristig strebe die Agentur an, auch Handytelefonate auf Flügen zu erlauben.

Erst Ende Oktober hatte die US-Luftfahrtbehörde FAA die Regelungen für die Nutzung elektronischer Geräte an Bord von Flugzeugen gelockert. Demnach dürfen die Passagiere in den USA künftig ihre elektronischen Geräte bei Start und Landung eingeschaltet lassen.

Es bleibt allerdings auch in den USA weiterhin verboten, im Flugzeug zu telefonieren oder über eine Mobilfunk-Datenverbindung im Internet zu surfen. Allerdings können die Passagiere jetzt jederzeit etwa digitale Bücher lesen, spielen oder sich Filme ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).