Mo, 20. November 2017

1 Jahr Gratis-Tausch

06.11.2013 12:30

Neuer Handy-Hersteller plant Display-Garantie

Der erst im Juni von zwei ehemaligen HTC-Managern gegründete britische Smartphone-Hersteller Kazam hat sieben Smartphones angekündigt, die zwar nicht durch Oberklasse-Hardware punkten, dafür aber ausgesprochen kundenfreundlich sein sollen. Sie kommen mit leicht aktualisierbarem Standard-Android, Dual-SIM-Option und einer einjährigen Display-Garantie, während der das Unternehmen gebrochene Displays unbürokratisch austauschen will.

Kazam hat zwei potentere Smartphones mit der Modellbezeichnung "Thunder" angekündigt und will zudem fünf günstigere Handys der "Trooper"-Modellreihe auf den Markt bringen. Die Hardwareeigenschaften sind bislang nur für das Top-Gerät bekannt.

Zweckmäßige Hardware, schnelle Updates
Das soll dem IT-Portal "Gizmodo" zufolge einen Quad-Core-Prozessor mit 1,3 Gigahertz Takt aus dem Hause MediaTek, ein Gigabyte RAM und die magere Displayauflösung von 854 mal 480 Bildpunkten mitbringen. Details zu den günstigeren Geräten wurden noch nicht genannt.

Mit Hardware-Power will man die Kunden bei Kazam aber anscheinend ohnehin nicht locken. Stattdessen will man mit kundenfreundlichem Geschäftsgebaren auffallen. So kommt auf allen angekündigten Smartphones Android in der Standardversion zum Einsatz. Das hat den Vorteil, dass Updates direkt von Google kommen und der Nutzer nicht warten muss, bis der Hersteller die neue Android-Version mit eigenen Apps und Oberflächen angepasst hat.

Zwei SIM-Slots und Display-Garantie
Zudem kommen die Geräte mit zwei SIM-Slots. So sollen die Kazam-Smartphones leicht beruflich und privat genutzt werden können. Und auf Reisen kann eine lokale SIM-Karte verwendet werden, um günstiger zu telefonieren.

Das Highlight ist aber Kazams Ankündigung, Schäden am Display im ersten Jahr kostenlos zu beheben. Über das "Kazam Rescue"-Programm sollen die Handy-Besitzer jederzeit einen Servicemitarbeiter benachrichtigen können, der sich um ihre Anliegen kümmert. Wann und zu welchen Preisen die Geräte des neuen Herstellers in den Handel kommen werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden