So, 22. Oktober 2017

Verkehrs-App Waze

10.05.2013 09:14

Facebook plant offenbar nächsten Riesen-Zukauf

Facebook plant offenbar den nächsten Riesen-Zukauf: Mit der Verkehrs-App Waze soll es dabei um ein Online-Netzwerk für Autofahrer gehen. US-Medienberichten zufolge verhandle Facebook über den Kauf der Navigationsanwendung - der Preis könnte eine Milliarde Dollar (760 Millionen Euro) erreichen.

Die Unternehmen seien in ernsthaften Gesprächen, die aber noch scheitern könnten, schrieben das "Wall Street Journal" und die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Zuvor war davon bereits in israelischen Medienberichten die Rede.

Das in Israel gegründete Start-up Waze hat nach bisherigen Informationen 40 bis 50 Millionen Nutzer. Die App gibt Routen-Anweisung auf Basis der Nutzerinformationen zu Staus, Unfällen oder Radarfallen, funktioniert aber zugleich wie eine Art soziales Netzwerk für Autofahrer.

Mit Waze könnte Facebook seine Mitglieder auch im Auto erreichen und die Nutzerbasis erweitern. Zugleich könnte die App ein Kanal für ortsbezogene Werbung sein. Erreicht der Preis tatsächlich eine Milliarde Dollar, wäre das der teuerste Zukauf von Facebook.

Die Übernahme der Fotoplattform Instagram sollte Facebook zwar ursprünglich auch so viel kosten. Mit den fallenden Kursen der Facebook-Aktie war der Deal am Ende jedoch weniger als 800 Millionen Dollar wert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).