Do, 14. Dezember 2017

Geräte ab sieben Zoll

02.05.2013 13:39

Microsoft enthüllt neue Surface-Tablets im Juni

Microsoft will die nächste Generation seines Surface-Tablets einem Medienbericht zufolge im Juni auf seiner Entwicklerkonferenz ankündigen. Der Softwarekonzern habe bereits bis zu eineinhalb Millionen Bauteile für neue Surface-Tablets mit Intel-Prozessor geordert, berichtete die "DigiTimes" unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle.

Die neuen Geräte werde Microsoft mit sieben bis neun Zoll Bildschirmdiagonale anbieten und damit der wachsenden Nachfrage auch nach kleineren Tablets nachkommen, hieß es. Die Information, laut der Intel-Prozessoren in den Geräten zum Einsatz kommen sollen, legt die Vermutung nahe, dass auf den neuen Surface-Tablets Windows 8 und nicht das abgespeckte ARM-Betriebssystem Windows RT laufen wird.

Microsoft veranstaltet vom 25. bis zum 28. Juni seine Entwicklerkonferenz Build in San Francisco. Mit seinem ersten Tablet aus eigener Produktion war das Unternehmen im vergangenen Herbst an den Start gegangen. Nach der abgespeckten Version RT brachte Microsoft inzwischen auch eine Pro-Variante mit vollwertigem Windows 8 auf den Markt, die einem Notebook in der Leistung in nichts nachstehen soll.

In Österreich wird das Surface Pro im Sommer erwartet. Die weltweiten Verkäufe entwickelten sich allerdings nicht so gut wie erwartet. Bis Ende März wurden nach Zahlen des Marktforschers IDC rund 1,8 Millionen Surface-Tablets abgesetzt. Geplant seien mindestens drei Millionen gewesen, hieß es in Medienberichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden