Fr, 25. Mai 2018

Gratis-Streaming

31.12.2016 09:00

"Neverending Playlist" bietet Musik ohne Ende

Niemals enden wollenden Musikgenuss verspricht die Website "Neverending Playlist". Der Name ist Programm, können Nutzer mit ihrer Hilfe doch automatisch und vollkommen kostenlos Wiedergabelisten ihrer Lieblingskünstler erstellen lassen. krone.at verrät, wie es geht.

Das Erstellen einer "Neverending Playlist" ist kinderleicht: Über ein entsprechendes Eingabefeld müssen Nutzer lediglich den Namen ihres Lieblingskünstlers eingeben - fertig. Die Website generiert daraufhin automatisch eine Playlist, die sich aus Videos von YouTube, Vevo und anderen Videoplattformen speist.

Wer möchte, kann sich nun bereits entspannt zurücklehnen und der vorgegebenen Abfolge von Songs lauschen. Alternativ lassen sich einzelne Musikstücke der Liste per Mausklick auch direkt ansteuern.

Über die bekannten Befehle "Play", "Pause" und "Skip" können Titel zudem wiedergegeben, pausiert oder übersprungen werden. Auch das Vorspulen über die am oberen Bildschirmrand durchlaufende graue Leiste ist möglich.

Da ein Künstler allein aber noch keine unendliche Playlist ergibt, lassen sich über das Feld "Who's next?" weitere hinzufügen. Einzige Schwäche des kostenlosen Dienstes: Nicht immer stimmt das Ergebnis mit dem Gesuchten überein, allen voran bei nutzergenerierten Videos.

Entwickelt wurde die "Neverending Playlist" übrigens von The Echo Nest. Das von zwei Absolventen des renommierten MIT gegründete Unternehmen hat sich auf Musikanalyse spezialisiert und hilft unter anderem führenden Streaming-Anbietern wie Spotify, Rhapsody, Rd.io oder Nokia sowie Musiklabels und wie EMI und Sony bei der Erstellung automatischer Playlists.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden