Mo, 23. Oktober 2017

Patentkrieg

22.10.2012 10:01

Google will bei Standard-Patenten jetzt einlenken

Google erwägt laut einem Zeitungsbericht, Ermittlungen der US-Behörden zum Umgang des Konzerns mit seinen Standard-Patenten mit einer Einigung beizulegen. Bei der Prüfung geht es um die Frage, ob Google einigen Konkurrenten im Mobilfunk-Geschäft missbräuchlich Lizenzen auf Patente vorenthalten habe, die zum Grundstock von Standards gehören.

Das berichtet das "Wall Street Journal". Google hatte mit dem Kauf des Handyherstellers Motorola auch zahlreiche Patente bekommen, die zur Basisausstattung etwa beim Mobilfunkstandard UMTS gehören und in Klagen eingesetzt werden, unter anderem in den Streitigkeiten mit Apple und Microsoft.

Lizenzierung sollte zu fairen Konditionen erfolgen
Für solche Schutzrechte gelten besondere Regeln - sie müssen zu "fairen Konditionen" ohne Diskriminierung lizenziert werden. Darüber, welcher Preis fair ist, gibt es aber immer wieder Streit. Motorola verlangt laut bisherigen Gerichtsunterlagen 2,25 Prozent vom Gerätepreis, was die Konkurrenten zu viel finden.

Schon in den vergangenen Wochen hatte Google in den Patentstreitigkeiten einen Gang zurückgeschaltet. Unter anderem zog Motorola Anfang des Monats überraschend eine Klage bei der US-Handelsbehörde ITC gegen Apple zurück.

Klage gegen Google soll in Planung gewesen sein
Die US-Behörden prüfen vor allem Vorwürfe von Online-Wettbewerbern gegen Google, die behaupten, dass der Internetkonzern sie bei den Suchergebnissen benachteilige. In diesem, größeren Teil des Untersuchungen gebe es noch keine Entscheidung zum weiteren Vorgehen, schrieb die Zeitung.

Zuletzt hatte es geheißen, die US-Kartellwächter bereiteten bereits eine Wettbewerbs-Klage gegen Google vor. Die Patent-Ermittlungen laufen parallel dazu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).