Di, 24. Oktober 2017

Via PlayStore

16.08.2012 15:38

Google startet Online-Filmverleih in Deutschland

Google hat in Deutschland den Verleih von Filmen über das Internet gestartet. Zum Auftakt stehen Anwendern knapp 700 Filme zur Auswahl. "Wir werden das Angebot schnell ausbauen und die Inhalte weiterer Filmstudios auf Play präsentieren", sagte Google-Manager Alexander Goethel am Donnerstag in London.

Das Angebot richtet sich vor allem an Besitzer von Smartphones und Tablets mit Googles mobilem Betriebssystem Android. Hier können Filme über die Play-App ausgeliehen werden. Auf einem Computer läuft der Verleih über einen herkömmlichen Browser. Komplizierter wird eine Übertragung der Inhalte auf den Fernseher, da in Deutschland die Set-Top-Box Google TV noch nicht verfügbar ist. Auch der Wohnzimmercomputer Nexus Q, der auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt wurde, kann diese Brückenfunktion nicht erfüllen, weil Google das Konzept noch einmal überarbeiten möchte.

Ähnlich wie bei anderen Online-Filmverleihern verlangt Google für die hochaufgelösten Versionen von aktuellen Kino-Filmen 4,99 Euro sowie 3,99 für Filme in Standard-Auflösung. Ältere Katalog-Titel können für 2,99 (SD) bzw. 3,99 (HD) Euro ausgeliehen werden. Um die Filme auch ohne eine Internetverbindung anzuschauen, lassen sich die Inhalte auf mobile Geräte übertragen. Nach Ablauf der Leihfrist werden die Dateien dann wieder gelöscht.

Google bietet über seinen Marktplatz Play in Deutschland bisher Apps, Bücher und nun auch Filme an. Im Vergleich zum Play-Store in den USA fehlen noch Musik und Zeitschriften. Play-Kunden in den USA können Filme auch kaufen, während Google in Deutschland bisher nur als Filmverleiher auftritt. Dafür hat der Internetkonzern unter anderem Verträge mit den großen US-Studios Paramount, NBC-Universal Disney und Sony sowie den deutschen Studios Prokino, Senator Film, Tiberius Film und Universum Film abgeschlossen.

Wichtige Anbieter wie Warner, Fox oder MGM, die beispielsweise von Apple über dessen iTunes angeboten werden, fehlen derzeit jedoch noch. Allerdings hatte das Apple-Portal zum Start im April 2009 auch nur einige hundert Filme im Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).