Sa, 21. Oktober 2017

Richter urteilt:

10.07.2012 08:34

Galaxy Tab nicht „cool“ genug für iPad-Kopie

Samsungs Galaxy Tab ist einem britischen Urteil zufolge nicht "cool" genug, um eine Kopie von Apples iPad zu sein. Es könne daher auch nicht mit diesem verwechselt werden, urteilte der Londoner High Court.

Die Galaxy Tabs hätten "nicht die gleiche absichtliche und extreme Einfachheit, die das Apple-Design auszeichnet", schrieb Richter Colin Birss in seiner Urteilsbegründung. "Sie sind nicht so cool."

Apple unterlag damit vor Gericht mit seiner Klage, in welcher der US-Konzern seinem südkoreanischen Konkurrenten vorgeworfen hatte, das Design des iPad kopiert zu haben.

Die beiden Konzerne werfen sich in einer Vielzahl von Verfahren gegenseitig die Verletzung von Patenten und das Kopieren des Designs ihrer Smartphones und Tablets vor.

Zuletzt hatte Apple auch gegen das neueste Samsung-Smartphone, das Galaxy S III, geklagt. In Europa tragen die beiden Konzerne ihren Streit häufig vor Gerichten in den Niederlanden oder in Deutschland aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).