Di, 23. Jänner 2018

Klangkörper

06.06.2005 11:13

Q-Voix macht Möbel zu Lautsprechern

Eine neue Technologie verwandelt glatte Oberflächen wie Wände oder Tische in Lautsprecher. Damit kann man sich künftig externe Lautsprecher vielleicht sogar völlig ersparen. Außerdem bieten sich völlig neue Möglichkeiten um seine Nachbarn zu ärgern.

Auf der Messe Computex in Taiwan wurde von Sinbon Electronics ein kleiner Verstärker präsentiert, der glatte Oberflächen durch Schwingungen in Resonanzkörper verwandelt. In Verbindung mit einem Handy oder MP3-Player werden Tische, Wände oder Fenster zu enormen Boxen. Das Gerät namens „Q-Voix“ verfügt auch über ein Mikrophon, sodass man es auch als Freisprecheinrichtung mit einem Handy verwenden kann. Der Verstärker soll im Herbst um weniger als 100 Dollar auf den Markt kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden