Mi, 22. November 2017

Touch-Table

18.11.2011 14:34

Microsoft bringt neuen „Surface“-Tisch auf den Markt

Microsoft hat seinen Tisch-Computer "Surface" runderneuert und bringt zusammen mit Samsung ein neues Modell in den Handel. Das Multitouch-Möbel "Sur40" könne in 23 Ländern vorbestellt werden, teilten die Unternehmen mit. Anfang des kommenden Jahres sollen die ersten Geräte ausgeliefert werden. Die Tischplatte besteht aus einem 88 Zentimeter großen Multitouch-Display, das auf 50 Berührungen mit den Fingern gleichzeitig reagieren kann.

Das Modell ist eine schlankere Version des bereits 2008 ausgelieferten Geräts, das für den Einsatz etwa in Hotels oder in Verkaufsräumen von Handelshäusern gedacht war. Mit Finger-Bewegungen auf der Oberfläche lassen sich zum Beispiel Objekte wie Fotos oder Dateien bewegen, verschieben oder vergrößern.

Kunden aus einer ganzen Reihe von Branchen nutzten den Surface bereits, sagte Microsoft-Manager Somanna Palacanda. Organisationen und Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Bildung, Handel sowie herstellende Betriebe könnten das Gerät nun einfacher bestellen.

Der "Sur40" soll für 8.400 Dollar (ca. 6.185 Euro) angeboten werden. Was das Gerät in Österreich kosten wird, haben Microsoft und Samsung noch nicht mitgeteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden