Fr, 24. November 2017

Hinter Erwartungen

17.01.2011 15:58

Windows Phone 7: LG beklagt sich über schlechten Verkauf

Smartphones mit Microsofts Windows Phone 7 verkaufen sich ersten Berichten von Hardwarepartnern zufolge schleppender als erwartet. Nach zunächst hohen Erwartungen verlaufe das Geschäft enttäuschend, sagte James Choi, Marketingstratege bei LG Electronics, dem Blog "Pocket-lint". "Wir glauben aber fest daran, dass noch großes Potenzial darin steckt, selbst wenn der erste Schub nicht so verlief, wie es jeder erwartet hat", sagte Choi.

Einer der Gründe für die Zurückhaltung der Verbraucher könnte nach Einschätzung von Choi sein, dass das neue Betriebssystem für Technik-Fans schlicht zu simpel zu bedienen ist. "Für Technik-Freaks wie uns könnte es nach ein, zwei Wochen ein bisschen langweilig werden."

Zudem seien derzeit wegen der hohen Hardware-Voraussetzungen nur Geräte im mittleren und oberen Preissegment auf dem Markt. Derzeit werde das Marktpotenzial noch sehr skeptisch betrachtet. Doch sobald günstigere Windows-Phone-7-Geräte in den Handel kommen, werde das Geschäft in Schwung kommen. Das Betriebssystem sei "absolut perfekt für ein riesiges Marktsegment".

Microsoft hat mit Windows Phone 7 einen kompletten Neustart in seiner Mobilfunk-Strategie eingeläutet und setzt große Hoffnungen auf die Software. Erste Smartphones mit dem neuen System sind von den Microsoft-Partnern LG, HTC und Samsung seit Oktober 2010 im Handel.

Ballmer: "Brauchen langen Atem"
Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte allerdings schon eingeräumt, dass der Softwarekonzern für die Aufholjagd zu Google und Apple einen langen Atem brauchen werde. Angaben dazu, wie viele Geräte bereits verkauft wurden, machte Microsoft bisher nicht. Nach letzten Angaben gingen 1,5 Millionen Geräte in den ersten sechs Wochen nach dem Start über die Ladentische.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden