Fr, 20. Oktober 2017

Hunger 2.0

13.10.2009 14:01

Neue App bietet Essensbestellung am iPhone

Die neue Gratis-iPhone-Applikation "iHunger" bietet die Möglichkeit, Essen über das Apple-Handy zu bestellen. Die simpel gestaltete Anwendung lokalisiert dabei den Standort des Handys und zeigt dem Nutzer zustellende Restaurants in seiner Umgebung. Entwickelt wurde die Software vom Wiener Jungunternehmen Mjam in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunker Orange. Den Service gibt es auch auf der Website von Mjam - für alle, die kein iPhone haben.

Das Programm ordnet nach dem Start die Lokale in der Nähe des Nutzers nach ihrer "Qualität" ein. Dazu errechnet das Programm die Kundenzufriedenheit aus der Wiederbestellquote und ist laut Mjam-Gründer Angelo Laub "das erste objektive und nicht manipulierbare Bewertungssystem für Restaurants". Subjektive User-Kommentare werden dafür nicht herangezogen.

Hat der User ein Lokal seines Geschmacks gefunden, präsentiert ihm die App die Speisekarte mit allen weiteren Informationen wie dem Mindestbestellwert. Dort kann er mit wenigen Klicks seine Wunschgerichte bestellen. Abgerechnet wird in bar oder per MPay. Das Bezahlen über die Handyrechnung funktioniert natürlich nur bei Lokalen, die an das Mobilfunk-Bezahlsystem angebunden sind.

Für Unentschlossene bietet die Applikation übrigens eine "Überrasch' mich"-Funktion. Durch Schütteln des iPhone wählt die Software zufällig eine Vor- und Hauptspeise von einem zufälligen Restaurant.

Derzeit listet "iHunger" Lokale in allen österreichischen Landeshauptstädten, Villach und Wiener Neustadt. Die teilnehmenden Restaurants werden laut Laub ständig erweitert. Auf der Mjam-Website können Nutzer auch Lieferdienste vorschlagen - sein Unternehmen setze sich dann mit diesen in Verbindung.

"iHunger" kann kostenlos aus dem iTunes-Store heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).