So, 22. April 2018

Hilfe für Todkranke

26.01.2018 12:34

Künstliche Intelligenz sagt Todeszeitpunkt voraus

Würden Sie wissen wollen, wie lange Sie noch zu leben haben? Wissenschaftler der US-Universität Stanford haben jetzt eine KI entwickelt, die den wahrscheinlichen Todeszeitpunkt von Patienten hervorsagen soll. Was zunächst makaber klingt, soll todkranken Patienten helfen, die letzten Tage ihres Lebens im Kreise ihrer Familie verbringen zu können.

Studien hätten gezeigt, dass knapp 80 Prozent aller unheilbar kranken Amerikaner ihre letzten Lebenstage zu Hause verbringen wollen, berichten die Forscher. Doch 60 Prozent von ihnen sterben demnach auf der Intensivstation eines Krankenhauses – nicht selten aufgrund einer Fehleinschätzung der behandelnden Ärzte. Die KI soll deshalb helfen, jene Patienten mit der höchsten Sterbewahrscheinlichkeit frühzeitig in die Palliativversorgung zu überführen und ihnen das Sterben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Datensätze von 221.284 Patienten der Unikrankenhäuser von Stanford aus der Zeit zwischen 1995 und 2014 wurden dafür von einem neuronalen Netzwerk ausgewertet. Am wichtigsten waren dabei Patienten, die zwischen drei und zwölf Monaten nach ihrer Aufnahme verstarben, da sie die geeignetsten Kandidaten für die Palliativpflege sind. Ziel der KI: binnen 24 Stunden nach der Aufnahme eines Patienten vorherzusagen, wann dessen wahrscheinlichster Todeszeitpunkt ist.

Die ersten Resultate sind vielversprechend: Aus den Ergebnissen, bei denen sich die KI am sichersten war, wurden 50 Patienten zufällig ausgewählt und ihre Akten anschließend den Palliativ-Spezialisten der Uniklinik vorgelegt. Diese waren sich angesichts der weiteren Krankheitsverläufe in allen Fällen einig, dass die Patienten für die Palliativversorgung infrage gekommen wären. In einem Pilotprojekt am Uniklinikum Stanford soll die KI daher nun an neu eingewiesenen Patienten erprobt werden und unter ihnen jene identifizieren, die für die Palliativpflege infrage kämen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden