Di, 12. Dezember 2017

Papp-PC

09.02.2009 11:26

Computer-Gehäuse aus Karton

Umweltfreundlich und günstig zu produzieren soll es sein, das "Cardboard-Housed-Recompute" getaufte Computer-Gehäuse des US-Designers Brenden Macaluso. Die Besonderheit: Die PC-Hülle besteht zu 100 Prozent aus herkömmlichem Karton.

Wie der Designer dem Gadget-Blog "Engadget" verrät, ist ein Prototyp des Papp-PCs bereits im Einsatz. Im Inneren arbeiten ein Core-2-Duo-Prozessor von Intel sowie zwei Gigabyte RAM, mehrere USB-Ports bieten zudem Anschlussmöglichkeiten für weitere Geräte. "Die gesamte Konstruktion ist aus einem Stück Pappe gefaltet und gepresst. Man verliert einfach weniger Zeit mit der Herstellung solcher Gehäuse", erklärt Macaluso die Vorzüge seines Gehäuses.

Ein weiterer Vorteil: Das Material sei so gepresst, dass es hitzebeständiger sei als im Rechner verbautes Plastik. Während dieses schon ab Temperatur von 120 Grad Celsius schmelze, halte der Karton bis zu 427 Grad Celsius aus. Durch die Verwendung von Karton als Material ließe sich außerdem der Preis für ein Komplettsystem deutlich drücken.

Einen Hersteller für sein Karton-Gehäuse hat der Designer allerdings noch nicht gefunden. Erstmals öffentlich vorgestellt werden soll das "Cardboard-Housed-Recompute" auf der "Greener Gadget"-Designmesse Ende Februar in New York.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden