Mi, 13. Dezember 2017

Vorsicht, Trojaner!

16.06.2008 09:59

Hacker nützen Suche nach Gina-Lisas Sexvideo

Ex-"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Gina-Lisa sei in einem Sex-Video im Internet zu sehen, berichtete die "Bild"-Zeitung und veröffentlichte einige Bilder daraus. Nun suchen Tausende im Netz nach dem heißen Material - und laufen Gefahr, Opfer von Hackerangriffen zu werden.

Wo genau das Skandal-Video zu sehen ist, hatte die Zeitung nicht bekannt gegeben. Seit dem Bericht haben sich die Suchanfragen zum heißen Thema vervielfacht - was auch Hackern nicht verborgen geblieben ist.

"PC-Welt" warnt nun vor der Suche nach Gina-Lisas Sex-Aufnahmen, auf vielen vermeintlich harmlosen Websites zum Thema lauern Trojaner, die Angreifern unbemerkt Zugriff auf den Computer ermöglichen. Ein konkretes Beispiel hat die Fachzeitschrift schon ausgemacht: Auf einer Seite sollte vor Gina-Lisas Sex-Video ein Codec heruntergeladen werden - dahinter verbarg sich jedoch ein Trojaner.

Die Empfehlung der Experten: Keine Downloads akzeptieren, keine Codecs herunterladen, Anti-Viren-Software in kurzen Abständen aktualisieren und die Firewall konfigurieren. Der beste Schutz vor Hackerangriffen dieser Art: Hype-Themen ignorieren und Suchanfragen danach unterlassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden