Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Massageliege Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Mobile Massageliegen sind klappbar und lassen sich einfach transportieren, während stationäre Massageliegen höhenverstellbar sein sollten. So entspannt sich auf dem Massagetisch nicht nur der Patient, sondern auch der Behandelnde steht in einer ergonomisch vorteilhaften Position an der Therapieliege.
  • Durch einen Bezug auf der Massageliege mach Sie es Patienten noch bequemer, wobei die eigentliche Massageliegen-Auflage abwischbar und hygienisch ist. Dies ist sowohl bei einer orthopädischen Massagebank als auch bei einer Kosmetikliege sehr wichtig.
  • Eine weiche Polsterung bei Wellness-Massageliegen unterstützt die Entspannung für den Patienten auf der Behandlungsliege. Dabei sollte die Liegefläche des Massagebetts genau wie das Gestell eine hohe Belastbarkeit besitzen und ein hohes Gewicht tragen können.

massageliege-test

Wer im Kaufhaus oder Fitnesscenter gelegentlich auf einem Massagestuhl eine Auszeit nimmt, der wird sich die Vorzüge einer echten Massage vorstellen können. Damit Ärzte, Therapeuten oder Kosmetiker bequem arbeiten können, ist eine Massageliege selbst schon eine Wellnessliege für den Patienten. Gönnen Sie sich als Nutzer einer Massageliege mit Alu-Gestell den Komfort höhenverstellbarer Eigenschaften und dem Patienten Kopfstützen, Polsterungen oder sogar Wärme durch Infrarot.

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir auf Krone.at in diversen Massageliegen-Tests recherchiert, welche Details besonders wichtig sind. Erfahren Sie in unserem Massageliegen-Vergleich 2021, warum elektrische Massageliegen so praktisch sind, wann leichte und mobile Liegen im Vorteil sind und was Sie beim Thema Belastbarkeit beachten sollten.

1. Was ist eine Massageliege?

Bevor wir hydraulische und elektrische Massageliegen im Detail betrachten und uns den Eigenschaften einer Massageliege mit drei Zonen widmen, wollen wir uns auf Krone.at den Einsatzgebieten und grundsätzlichen Funktionen widmen. In den unterschiedlichen Massageliegen-Tests im Internet haben wir folgende Einsatzbereiche und Anwendungen entdeckt:

  • Behandlungsliege bei Ärzten
  • Behandlungsliege bei Physio- und Ergotherapeuten
  • Unterlage im Massagesalon
  • Behandlungen in Beauty-, Wellness- und Kosmetikstudios

Eine Massageliege ist oft 80 cm breit und besteht aus einer gepolsterten Liegefläche, die mit Kunstleder oder anderen Materialien bezogen ist. Diese Liegefläche befindet sich auf einem Gestell aus Holz, Alu oder anderen Materialien. Das tragende Gestell gibt den nötigen Halt, die Polsterung der Liegefläche macht es dem Patienten bequem.

Holz wird heute noch recht häufig verwendet und überall dort eingesetzt, wo es weniger medizinisch zugeht. Achten Sie bei Holz immer darauf, dass es lasiert oder anderweitig behandelt und dadurch abwischbar ist.

Sie machen Ihren Kunden das Aufsteigen einfach, wenn Sie die Massageliege für Schwangere oder körperlich eingeschränkte Personen verstellen können. Gleichzeitig macht es Ihnen eine höhenverstellbare Massageliege aber auch beim Arbeiten bequemer – denn dass Arbeiten in gebückter Haltung schädlich ist, wissen Sie selbst am besten.

Auch Massageliegen mit Holzgestell können verstellbar sein

Die meisten Massageliegen sind höhenverstellbar, um die Arbeitshöhe inklusive Patienten an Ihre Körpergröße anzupassen. Die verstellbaren Eigenschaften sind heute vielfach elektrisch, wobei es auch Liegen mit einer mechanischen Kurbel gibt.

Es werden klappbare Massageliegen angeboten, die beispielsweise zu Hausbesuchen mitgenommen werden können. Auch in Unternehmen, in denen regelmäßig ein Masseur oder Physiotherapeut dem Team zur Verfügung steht, bringen diese meist eine mobile Massageliege mit.

Da hier zur Verringerung des Gewichtes oft die Polsterung weniger dick ist, fühlt sich der Behandelte weniger wie im Bett auf der Massageliege. Dies kann durch Massageliegen-Decken ausgeglichen werden, die der Massageliege eine dicke Polsterung nachträglich und bei Bedarf geben.

Spezielle Massageliegen-Bezüge oder Laken für die Massageliege sorgen dafür, dass sich die Liege nicht so kalt anfühlt, was wiederum das Wohlbefinden des Behandelten steigert. Gleichzeitig sind solche Massageliegen-Auflagen für die Hygiene äußerst praktisch, da sie nach jedem Patienten gewechselt und gewaschen werden können.

2. Massageliegen im Vergleich: Gibt es unterschiedliche Typen?

moderner massageraum mit kerzen und massageliege

Nutzen Sie als Physiotherapeut, Masseur oder im Kosmetikstudio eine Massageliege.

Wir haben auf Krone.at gezielt in den verschiedenen Massageliegen-Tests recherchiert, ob es unterschiedliche Kategorien bei Massageliegen gibt. Dabei haben wir festgestellt, dass beheizbare Massageliegen selten sind und eher nicht zu den klassischen Typen gehören, weil hier mehr Technik integriert ist.

Was wir aber klar erkennen konnten, war der Unterschied in der Mobilität. Denn eine faltbare Massageliege ist dafür perfekt geeignet, ein bequemes Modell mit dicker Polsterung und Holzgestell eher nicht. Wir wollen Ihnen daher die Eigenschaften stationärer und mobiler Massageliegen aufzeigen:

Art der Massageliege Eigenschaften
mobile Massageliege
  • Liegefläche und Gestell sind faltbar/klappbar
  • oft inkl. Transporttasche
  • leichte Massageliege, schmalere Liegefläche
  • weniger dicke Polsterung
  • einfach zu reinigen
  • Extras wie Kopfstützen eher selten
  • höhenverstellbar
  • geringes Gewicht
stationäre Massageliege
  • feste Liegefläche, festes Gestell
  • dicke Polsterungen, teilweise gewärmte Liegefläche
  • in großen Formaten erhältlich oder mit 3 Zonen
  • einfach zu reinigen
  • viele Extras wie Kopf- und Armstützen
  • höhenverstellbar
  • höheres Gewicht

Wie Sie sehen, haben beide Varianten ihre Vor- und Nachteile. Die Art der Nutzung bestimmt, welche Variante als beste Massageliege für Ihren Anwendungsbereich bezeichnet werden kann.

Tipp: Bei beiden Versionen sollten Sie auf einen festen Stand sowie eine hohe Belastbarkeit achten. Ansonsten riskieren Sie Probleme während der Massage am liegenden Patienten.

3. Massageliegen in Tests: Welchen Kriterien sollte man beim Kauf die meiste Aufmerksamkeit schenken?

Wir raten Ihnen nicht, nur den Preis als Entscheidungskriterium zu nutzen und irgendeine günstige Massageliege zu kaufen, die bei Tchibo angeboten wird. Denn sobald Sie eine Massageliege kaufen und betrieblich nutzen, gehört sie zum Inventar und kann über die Dauer der Nutzung abgeschrieben werden.

Fragen Sie Ihren Steuerberater hinsichtlich der buchhalterischen Details und Sie werden sehen: Der Preis spielt schnell nur noch eine untergeordnete Rolle. Wir wollen Ihnen daher keinen bestimmten Massageliegen-Testsieger empfehlen, sondern Ihnen in der Kaufberatung wichtige Kriterien nennen, die Sie beachten sollten:

3.1. Hängen Formate und Komfort zusammen?

massageliege in gemuetlichem raum

Massageliegen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.

Die Formate der Liegefläche variieren bei den verschiedenen Massageliegen, wobei faltbare oder mobile Massageliegen tendenziell etwas schmaler sind. Wenn Sie ausreichend Platz auch für große Menschen und Personen mit Übergewicht wollen, dann sollte die Massageliege 210 cm lang und bis zu 90 cm breit sein.

Die Maximalbreite liegt bei 90 cm. Im Durchschnitt sind Massageliegen 80 cm breit und viele sind nur 185 cm lang. Wenn Sie sich für eine Länge von 185 cm entscheiden, sollte unbedingt eine zusätzliche Kopfstütze vorhanden sein, die dann zur Gesamtlänge addiert wird.

Zum Format gehört in unseren Augen auch die Einteilung in verschiedene Zonen, wobei manche Massageliegen drei Zonen besitzen und andere zwei. Diese Zonen oder Segmente teilen die Liegefläche entsprechend auf und können meist separat eingestellt werden. Dies erleichtert dem Therapeuten die Arbeit und sorgt beim Patienten für mehr Komfort.

3.2. Was sollte man bei Gewicht und Belastbarkeit beachten?

Das Eigengewicht der Massageliege spielt im mobilen Einsatz eine wichtige Rolle und sollte in diesem Fall möglichst gering sein. Verzichten Sie aber nicht zugunsten eines geringen Transportgewichtes auf Stabilität und Belastbarkeit. Die maximale Gewichtsbelastung, also die Belastbarkeit der Massageliege, liegt zwischen 200 und 250 kg. Bedenken Sie, dass Sie als Masseur durch hohen Druck die Belastung der Liege steigern, was bei sehr schweren Patienten kritisch werden kann.

3.3. Sollte man eine manuelle oder elektrische Höhenverstellung wählen?

Eine elektrische, hydraulische Höhenverstellung ist für Sie als Therapeut äußerst bequem und komfortabel, weil sie auf Knopfdruck die Liegefläche samt Patient nach oben oder unten bewegt. Diese Technik kostet allerdings schon bei der Anschaffung mehr und kann in der Praxis natürlich ausfallen. Sie muss gewartet und bei Bedarf auch repariert werden. Die manuelle Höhenverstellung präsentiert sich günstiger und robust, erfordert aber mehr Einsatz bei der Bedienung.

3.4. Welche Extras kann man bei Massageliegen nutzen?

Die Extras und das Zubehör widmen sich überwiegend dem Komfort des Patienten. Eine Kopfstütze sorgt beispielsweise dafür, dass der Patient Wirbelsäule, Hals und Nacken vollständig strecken kann. Hier ist auch eine Aussparung für das Gesicht sinnvoll, weil dies die ruhige Lage verbessert.

Armlehnen oder Armablagen unter dem Kopfteil sorgen für noch mehr Entspannung im häufig verspannten Bereich rund um Nacken und Schulterpartie. All diese Extras lassen sich im Idealfall ebenfalls verstellen, sodass Sie auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Patienten eingehen können.

Bei mobilen Massageliegen sollten Sie sich eine Tragetasche gönnen, mit der sich die Liege bewegen lässt. Für manche Behandlungen sind eine Lichttherapie oder Infrarot sinnvoll, was Sie allerdings separat anschaffen müssen.

4. Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Massage?

Falls Sie als fürsorglicher Arbeitgeber über regelmäßige Anwendungen Ihrer Mitarbeiter und deshalb über die Anschaffung einer Massageliege nachdenken, wollen wir Ihnen kurz Pro, aber auch Contra der Massage aufzeigen:

    Vorteile
  • reduziert Stress und fördert die Durchblutung
  • Herzfrequenz und Puls werden gesenkt
  • Muskeln und Verspannungen werden gelockert
  • lindert Schmerzen und steigert das Wohlbefinden
    Nachteile
  • direkt nach der Anwendung kann es zur Erstverschlimmerung kommen
  • Therapeut muss im Vorfeld Tumore, arterielle Erkrankungen und Thrombosen ausschließen

5. Was muss man bei der Reinigung und Pflege von Massageliegen beachten?

frau wird auf massageliege massiert

Es gibt z. B. mobile und stationäre Massageliegen.

Zunächst sind die festen Bezüge von Massageliegen aus PVC, Kunstleder oder PU abwischbar und leicht zu reinigen. Sie sollten öl- und wasserabweisende Bezüge wählen, weil so weder Schweiß noch Massageöle dem Bezug der Massageliege etwas anhaben können. Lesen Sie in der Bedienungsanleitung, ob der Hersteller eine Reinigung mit Reinigungsmittel und Lappen empfiehlt. Manchmal genügt auch trockenes Abwischen mit einem Küchentuch.

Die festen Bezüge lassen sich bequem mit einem Desinfektionsspray einsprühen, sodass für den nächsten Patienten wieder alles hygienisch rein ist. Durch zusätzliche Laken oder Decken machen Sie es dem Patienten nicht nur gemütlich, sondern können diese nach jeder Person wechseln und bei hohen Temperaturen in der Maschine waschen.

6. Welche Marke und Hersteller bieten Massageliegen an?

Da Sie bei der Stiftung Warentest keinen entsprechenden Test finden werden, wollen wir Ihnen die Marken nennen, die immer wieder gute Ergebnisse erzielen konnten. Hersteller wie Massunda, Ceragem, Dänisches Bettenlager, Interspar, Tectake und Naipo lagen immer wieder vorne.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um Massageliegen

7.1. Wie hoch sollte eine Massageliege sein?

Der Bereich der Höhenverstellung liegt bei manchen Liegen zwischen 65 und 87 cm, bei anderen Modellen zwischen 60 und 81 cm. Es gibt hier keinen für jedermann gültigen Richtwert, denn die Arbeitshöhe ist das ausschlaggebende Kriterium. Als Behandelnder sollten Sie aufrecht stehen und ohne gebückte Haltung die Massage durchführen. Je nach Höhe des Patienten auf der Massageliege können Sie die Höhe der Liegefläche anpassen.

7.2. Welche Massageliege ist für Reiki geeignet?

Bei Reiki wird die klassische Massage mit den speziellen wohltuenden und kraftspendenden Reiki-Lebensenergien kombiniert. Auch wenn Reiki mit anderen Ansätzen arbeitet, sollte die Massageliege die klassischen Anforderungen einer medizinischen Liege erfüllen.

Bildnachweise: shutterstock.com/New Africa, shutterstock.com/Africa Studio, shutterstock.com/Marko Poplasen, shutterstock.com/Lolostock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)