Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem KN95-Maske Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Die meist aus China stammenden KN95-Masken weisen eine Schutzwirkung von bis zu 94 Prozent auf. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das jeweilige Produkt mit den notwendigen Zertifizierungen versehen ist und Sie keine Fälschung erwerben.
  • Um eine hohe Schutzwirkung zu gewährleisten, sind Passform und Befestigungsart der KN95-Maske (ob mit Ventil oder ohne) wichtig. Ein elastisches Kopfband sowie ein verstellbarer Nasenbügel sind ein Muss.
  • Ein weiches Material sorgt für einen angenehmen Tragekomfort und beugt Hautreizungen vor. Die beste KN95-Maske besteht immer aus einem festen Vliesstoff, welcher Viren sowie weitere Mikroorganismen abfängt.

kn95-maske-test
Ob schwarz, weiß oder bunt: Bei KN95-Masken ist nicht die jeweilige Farbe entscheidend, sondern eine Vielzahl anderer Kriterien. Wir möchten Ihnen mit der folgenden Kaufberatung essenzielle Dinge an die Hand geben und Sie auf der Suche nach einer geeigneten KN95-Atemschutzmaske unterstützen.

In unserem KN95-Maske-Vergleich 2021 auf KRONE.at können Sie sich umfassend über die Atemschutzmasken aus China informieren. Gleichzeitig bieten wir Ihnen in der dazugehörigen Vergleichstabelle einen Überblick über die Produktvielfalt auf dem Markt. Hilfreiche Tipps sowie wichtige Hinweise zum Kauf entdecken Sie im Ratgeber. Finden Sie zum persönlichen Schutz Ihren KN95-Maske-Testsieger.

1. Was genau ist eine KN95-Maske?

frau mit weisser atemschutzmaske

Um eine hohe Schutzwirkung zu gewährleisten, sollten KN95-Atemschutzmasken aus gängigen Tests im Internet eine optimale Passform aufweisen und eng am Gesicht anliegen.

Grundsätzlich handelt es sich bei klassischen KN95-Masken nicht direkt um einen FFP2-Mundschutz.

Atemschutzmasken, die als KN95 deklariert werden, stammen in den meisten Fällen aus China und weisen somit die chinesische Norm für den Atemschutz auf.

Dennoch lässt sich die Schutzwirkung einer 5-lagigen KN95-Maske weitestgehend mit einer europäischen FFP2-Maske sowie einem amerikanischen N95-Mundschutz vergleichen.

Nachdem wir Ihnen einen kurzen Überblick verschafft haben, worum es sich bei einer KN95-Maske generell handelt, möchten wir Ihnen gleichzeitig die Vor- und Nachteile für das Tragen einer FFP-Mundschutzmaske näher bringen:

    Vorteile
  • das Umfeld sowie auch der Träger selbst wird zuverlässig geschützt
  • eine Übertragung von Viren über Tröpfcheninfektion ist ohne Weiteres nicht mehr möglich
  • Risikogruppen werden geschützt
    Nachteile
  • das Atmen kann deutlich schwerer fallen
  • relativ hohe Anschaffungskosten (da es sich meistens um Einwegprodukte handelt)
  • im medizinischen Bereich kann es zur Verknappung führen

Hinweis: Natürlich überwiegen für uns ganz klar die Vorteile und daher sehen wir das Tragen einer geeigneten Mundschutzmaske grundsätzlich als Pflicht im Kampf gegen Corona an. Dennoch ist das Tragen eines KN95-Mundschutzes krankheitsbedingt nicht immer möglich.

2. Welche Schutzmasken-Arten gibt es?

Während der Coronavirus-Pandemie ist der Selbstschutz ebenso essenziell wie der Fremdschutz. Aus diesem Grund ist es seit Beginn 2021 in Deutschland sowie Österreich zwingend erforderlich in öffentlichen Bereichen einen geeigneten Schutz über Mund und Nase zu tragen.

In der folgenden Tabelle haben Ihnen unsere Redakteure von KRONE.at die drei gängigsten Kategorien von Schutzmasken übersichtlich dargestellt. Zusätzlich können Sie sich mithilfe der genannten Besonderheiten einen Eindruck von dem jeweiligen Mundschutz machen:

Typ Eigenschaften
Atemschutzmaske
  • hierzu zählen unter anderem FFP1-, FFP2- sowie FFP3-Masken und KN95-Atemschutzmasken
  • weisen eine bestimmte Schutzklasse auf
  • teilweise sind die Modelle auch mit einem Filter versehen
  • schützen das Umfeld sowie den Maskenträger (beispielsweise vor Viren)
  • zur Gewährleistung der Schutzwirkung ist eine Zertifizierung erforderlich
Wiederverwendbare Maske aus Stoff
  • oft auch als sogenannte Community-Masken bezeichnet
  • sind entweder industriell hergestellt oder selbst genäht
  • können nach gründlicher Reinigung wiederverwendet werden
  • bietet keinen Eigenschutz
  • weist in der Regel keine Zertifizierung auf (gilt somit nicht als zugelassener Schutz)
Einwegmaske
  • bestehen in der Regel aus mehrlagigem Vlies (meistens drei bis vier Lagen)
  • sind nur für den einmaligen Gebrauch konzipiert
  • bieten lediglich Schutz für das Umfeld des Maskenträgers
  • sollte ebenfalls eine Zertifizierung aufweisen
  • relativ günstig in der Anschaffung

Fazit: Nachdem Sie einen Blick in die Tabelle geworfen haben wird deutlich, dass nur Atemschutzmasken mit einer bestimmten Schutzklasse (wie KN95-Masken oder FFP2-Masken) eine ausreichend hohe Schutzwirkung für das Umfeld, aber auch für einen selbst bieten.

3. Kaufberatung: Welche Eigenschaften zeichnen die beste KN95-Maske aus?

weisser mundschutz

Es gibt sie nicht nur in Weiß und Schwarz: KN95-Masken sind wie FFP2-Mundschutzmasken mittlerweile in zahlreichen verschiedenen Farben zu bekommen.

Beim Kauf einer Atemschutzmaske stellt sich nicht nur die Frage, ob die KN95-Maske in Deutschland sowie Österreich zugelassen ist, sondern vor allem, welchen Schutz die KN95-Maske tatsächlich bietet.

Damit Sie nicht einfach “blind” irgendein Produkt aus einem KN95-Maske-Test aus dem Internet zu einem günstigen Preis erwerben, sollten Sie beim Kauf von Atemschutzmasken grundsätzlich auf folgende Kriterien achten:

  • Preis pro Maske
  • Anzahl bzw. Stück
  • Höhe der Schutzwirkung
  • Anzahl der Filterlagen
  • hautfreundliches Material
  • Produktionsland
  • Zertifizierung (etwa KN95-Maske mit CE-Zertifizierung)
  • Passform
  • Befestigungsart
  • wiederverwendbares Design

Um die eben genannten Informationen zu vertiefen, gehen unsere Redakteure von KRONE.at in der nun folgenden Kaufberatung noch genauer auf einige Aspekte ein, die insgesamt am wichtigsten erscheinen.

3.1. Individuelle Passform für optimalen Tragekomfort

Eines der wichtigsten Kaufkriterien für die beste KN95-Maske ist sicherlich die jeweilige Passform. Eine Atemschutzmaske sollte sich nicht nur bequem tragen lassen, oftmals hat man das Produkt immerhin für eine längere Zeit auf dem Gesicht, sondern auch möglichst exakt auf Mund sowie Nase des Trägers bzw. der Trägerin passen.

Sitzt der KN95-Mundschutz nicht optimal oder sogar zu locker, gelangen aus- sowie eingeatmete Viren in die Luft und es besteht weder ein Selbstschutz noch ein Fremdschutz.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen eine KN95-Maske (ob für Kinder oder Erwachsene) aus unserer Vergleichstabelle, die bestenfalls eine universale Form besitzt und gleichzeitig mit individuellen Möglichkeiten zur Einstellung ausgestattet ist. Dadurch lässt sich eine relativ hohe Schutzwirkung gewährleisten.

3.2. Angenehme Befestigungsart mit Nasenbügel und Kopfband

Wie hoch ist die Anzahl der Filterlagen bei einer KN95-Maske?

Ähnlich wie die bekannten FFP2-Masken weisen auch KN95-Masken mindestens drei bis fünf Filterlagen auf. Wichtig ist diesbezüglich zu wissen, dass bei KN95-Atemschutzmasken mit nur drei Lagen der jeweilige Filter im Inneren lediglich vom äußeren Material umgeben ist. Bei Modellen mit fünf Filterlagen ist oftmals noch sogenannte “Heißluft-Baumwolle” zu finden.

Um die Passform der jeweiligen KN95-Maske überhaupt gewährleisten zu können, spielt auch die Befestigungsart eine zentrale Rolle. Denn der Mundschutz soll natürlich nicht zu locker hinter den Ohren sitzen, sodass dieser rutscht. Zudem können KN95-Masken, die zu eng auf dem Gesicht sitzen, mit der Zeit sehr unangenehm werden und das Tragegefühl negativ beeinflussen. Oftmals fasst man sich dann mehrmals ins Gesicht, was die Verteilung von Viren oder ähnliches begünstigen kann.

Achten Sie beim Kauf einer KN95-Atemschutzmaske darauf, dass das Produkt ein elastisches Kopfband besitzt oder alternativ über flexible Ohrenhalter verfügt. Ebenso essenziell ist ein Nasenbügel aus biegsamen Metall, welcher sich individuell anpassen lassen sollte.

Für einen besseren Tragekomfort ist außerdem eine Polsterung mit Schaumstoff sehr ratsam. Weniger empfehlenswert sind dagegen KN95-Masken, welche lediglich eine simple V-Form aufweisen.

3.3. Zertifizierung nicht zwingend erforderlich

Sogenannte FFP2-Masken (oder eben auch die KN95-Masken) sind nicht waschbar und unterscheiden sich zudem von den klassischen OP-Masken. Damit ein FFP-Modell (auch als “Face-Filtering-Piece” bekannt) sich überhaupt so nennen darf, muss eine Zertifizierung erfolgen. Dies kann zudem auch die schützende Qualität einer KN95-Maske gewährleisten.

Hinweis: Im Gegensatz zu einer KN95-Maske aus China sind Modelle, welche beispielsweise in Deutschland gefertigt wurden, mit einer CE-Zertifizierung ausgestattet. Besonders ausschlaggebend ist dafür die Kennzeichnung mit den Nummern CE-0158 sowie CE-2163. Zusätzlich können Sie unbedenklich KN95-Masken mit der EU-Norm EN 149 kaufen. Dennoch sind bei KN95-Masken aus China Zertifizierungen nicht zwingend notwendig.

3.4. Hautfreundliches Material aus Vlies

Eine KN95-Maske (etwa in Schwarz oder Weiß) wird direkt auf der meist empfindlichen Gesichtshaut getragen und das oftmals für eine längere Zeit. Damit Sie mit der Atemschutzmaske keine Reizungen oder Hautirritationen hervorrufen, ist ein Produkt mit einem hautfreundlichen Material sehr zu empfehlen.

Allerdings sollten Sie auch die Schutzwirkung im Hinterkopf behalten. Aus diesem Grund bestehen die meisten KN95-Masken aus Vlies, das mit gesponnenen Schmelzsicherungen versehen ist. Dadurch weist das Material die nötige Dichte auf und Viren können nicht ein- bzw. ausgeatmet werden.

4. Gibt es bei der Stiftung Warentest einen KN95-Maske-Test?

ffp-maske gegen coronavirus

Günstige KN95-Masken lassen sich vorwiegend im Internet erwerben, aber auch in der Drogerie, Apotheke oder dem Discounter.

Auch in Österreich werden die Untersuchungen des deutschen Verbrauchermagazins sehr geschätzt. Daher freut es uns umso mehr, dass wir im Archiv der Stiftung Warentest zwar keinen separaten KN95-Maske-Test entdecken konnten, dafür aber einen Test von FFP2-Masken.

5. Wo kann man KN95-Masken kaufen?

Erwerben können Sie KN95-Masken vor allem in der Apotheke, der Drogerie sowie mittlerweile auch im Discounter. Eine besonders große Auswahl folgender Marken und Hersteller zu einem meist günstigen Preis finden Sie allerdings im Internet:

  • LEICKE
  • Eventronic
  • Tomashi
  • Technimask
  • Soyes
  • WottoCare

6. FAQ: Wissenswertes zu Tests und Vergleichen rund um KN95-Masken

kind traegt ffp-maske

Seit Januar 2021 ist das Tragen einer FFP2- bzw. KN95-Maske in Österreich im öffentlichen Raum zur Pflicht geworden. Dies gilt allerdings erst ab 14 Jahren. Kinder müssen keine KN95-Maske tragen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen abschließend fünf Fragen beantworten, welche nur allzu häufig im Zusammenhang mit dem Thema KN95-Masken gestellt werden.

6.1. Wie sicher sind KN95-Masken?

Auch wenn KN95-Masken aus China stammen, sind sie mit der Schutzwirkung eines europäischen FFP2-Mundschutzes zu vergleichen. Achten Sie aber darauf, dass das jeweilige Produkt über die notwendigen Zertifizierungen verfügt.

6.2. Wie lange kann man eine KN95-Maske tragen?

Wir empfehlen Ihnen eine KN95-Maske nicht länger als acht Stunden zu tragen. Dies gilt auch für summierte Zeiten. Das Tragen einer solchen Maske sollte am Stück nicht länger als 75 Minuten erfolgen. Ebenso raten wir zwischendrin zu einer Tragepause von 30 Minuten.

6.3. Sind KN95-Masken wiederverwendbar?

Nein. Bei KN95-Masken handelt es sich um Produkte, die für den einmaligen Gebrauch bestimmt sind.

6.4. Wie lassen sich KN95-Masken reinigen?

In der Regel sind KN95-Masken nicht waschbar, da sie als Einwegprodukte vorgesehen sind. Auch das Reinigen einer KN95-Maske ist nicht zu empfehlen. Wir raten Ihnen dazu, täglich eine neue Atemschutzmaske zu wählen.

6.5. Was kostet eine KN95-Maske?

Grundsätzlich lässt sich die Frage nach dem Preis einer KN95-Maske nicht pauschal beantworten. Allerdings finden Sie in unserer Vergleichstabelle eine sehr gute Übersicht, in der wir Ihnen den jeweiligen Preis pro Maske nennen.