Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Ohrthermometer Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Vor allem für Kleinkinder und Babys sind Ohrthermometer eine schnelle und komfortable Möglichkeit, um Fieber zu messen. Auch Kinderärzte nutzen diese Variante des Thermometers deshalb überwiegend.
  • Einfache Ohrthermometer für Erwachsene und Kinder erfassen die Körpertemperatur mithilfe abgegebener Infrarotstrahlung. Kombi-Geräte aus Ohr- und Stirnthermometer basieren ebenfalls auf der Infrarot-Technologie und sind zum Teil noch einfacher anzuwenden.
  • Insofern sie korrekt angewendet werden, können Ohrthermometer mit hoher Genauigkeit punkten. Bis zu 0,3 Grad Abweichung von der eigentlichen Körpertemperatur werden theoretisch maximal toleriert.

ohrthermometer test

Leiden Sie selbst an Fiebersymptomen oder weist Ihr Kind entsprechende Anzeichen, wie Erkältungserscheinungen, Apathie oder glasige Augen, auf, sollte schnellstmöglich Fieber gemessen werden. Holen Sie sich bei tatsächlich erhöhter Temperatur gegebenenfalls ärztlichen Rat ein.

Um jedoch erste Hinweise auf erhöhte Körpertemperatur zu erhalten, benötigen Sie ein möglichst zuverlässiges Fieberthermometer. Vor allem dann, wenn Sie die Messung im After als unangenehm empfinden oder diese Ihrem Kind nicht zumuten möchten, bietet sich die Nutzung eines Ohrthermometers an.

Auf Krone.at erklären wir Ihnen die Anwendung der Ohrthermometer und stellen Ihnen die wichtigsten Unterschiede zwischen den verschiedenen Produkt-Kategorien vor. Außerdem verraten wir Ihnen in unserer Kaufberatung 2020 / 2021 einige nützliche Tipps zum Fiebermessen bei Kleinkindern.

1. Was genau ist ein Ohrthermometer und wie funktioniert es?

Ein Ohrthermometer erkennt Fieber, indem es über die vom Trommelfell abgegebene Wärmestrahlung mithilfe eines Infrarotsensors die Körperkerntemperatur misst. Diese kann so nah am Trommelfell beinahe ebenso exakt gemessen werden wie bei einer Fiebermessung über den After.

Wie messe ich mit einem Ohrthermometer Fieber?

Optimalerweise sollten Sie zunächst Ihr Ohr säubern, um eine möglichst unverfälschte Messung zu ermöglichen. Dieser Schritt ist jedoch vor allem bei kranken Kindern nicht unbedingt nötig, wenngleich ratsam. Ziehen Sie Ihr Ohr leicht nach hinten und ein kleines Stück nach oben, um den Gehörgang minimal zu weiten und besser zugänglich zu machen. Verwenden Sie einen frischen Aufsatz und positionieren Sie das Ohrthermometer möglichst nah vor Ihrem Trommelfell. Nutzen Sie die Positionierungshilfe, insofern Ihr Thermometer über eine solche verfügt. Warten Sie bis das Ohrthermometer das entsprechende Signal gibt und lesen Sie anschließend Ihre Temperatur ab.

Das wiederum liegt daran, dass eine große Nähe zum Gehirn und dem entsprechenden Blutkreislauf besteht.

Werden Ohrthermometer exakt vor dem Trommelfell positioniert und wird der Sensor nicht etwa durch Ohrenschmalz irritiert, arbeiten sie in der Regel sehr exakt und geben innerhalb weniger Sekunden einen genauen Wert an. Abweichungen beschränken sich üblicherweise auf maximal 0,3 Grad Celsius zu viel oder zu wenig, weshalb Ohrthermometer auch für Ärzte oftmals die erste Wahl sind.

Haben Sie nur wenige oder noch keine Erfahrungen mit Ohrthermometern gemacht, empfiehlt es sich, die ersten Messungen zunächst mit einem Kontaktthermometer abzugleichen, um Fehler in der Benutzung auszuschließen.

Ablesen lassen sich die Messwerte eines Ohrthermometers auf dem entsprechenden Display. Alternativ werden einige Geräte mit App-Anbindung angeboten.

Achtung: Um während der Messungen einen möglichst hohen Hygienestandard zu wahren und keine Ohrenentzündungen zu begünstigen, sollten Sie die Schutzkappen nach jeder Benutzung wechseln. Verstauen Sie zwischenzeitlich Ihre Ohrthermometer in Hüllen, die normalerweise im Lieferumfang enthalten sind, um ein Verstauben zu vermeiden.

2. Welche Arten von Ohrthermometern zum Fiebermessen gibt es?

Unterscheiden lässt sich zwischen reinen Ohrthermometern und solchen, die außerdem als Stirnthermometer genutzt werden können. Welche Vor- und Nachteile beide Varianten aufweisen und wie sie funktionieren, haben wir auf Krone.at übersichtlich zusammengetragen:

Ohrthermometer-Typ Eigenschaften
Einfaches Infrarot-Ohrthermometer
  • Messung im Ohr per Infrarotsensor
  • sehr hohe Genauigkeit bei richtiger Anwendung
  • Ohrthermometer insbesondere für Kinder und Babys ungeübt oft nicht ganz einfach zu benutzen; für Säuglinge ungeeignet
  • regelmäßiger Wechsel der Schutzkappen nötig, um Hygiene zu gewährleisten
Kombiniertes Ohr- und Stirnthermometer
  • Stirnthermometer entweder kontaktlos oder durch Anlegen an Schläfe oder Stirn nutzbar
  • vor allem kontaktlose Varianten eher ungenau
  • arbeiten sowohl mit Infrarotsensor als auch mit Temperaturfühler
  • praktisch, wenn zum Beispiel Kind Angst vor dem Fiebermessen hat oder durch das Messen möglichst nicht geweckt werden soll
  • sehr hygienisch, da kein direkter Hautkontakt beziehungsweise kein Einführen in Körperöffnungen nötig ist

3. Ohrthermometer im Test: Wie finden Sie das beste Ohrthermometer für sich und Ihre Lieben?

Um das richtige Ohrthermometer für Erwachsene wie auch für Kinder zu finden, sollten Sie einige Produkteigenschaften eingehend prüfen.

Baby, dessen Temperatur mit einem Ohrthermometer gemessen wird

Vor allem für die Temperaturmessung bei Kleinkindern sind Ohrthermometer praktisch.

So kommt zum Beispiel kein Ohr-Fieberthermometer-Test ohne eine nähere Betrachtung folgender Kaufkriterien aus:

  • Messgenauigkeit
  • Messdauer in Sekunden
  • Display
  • Bedienung und Funktionen
  • Material, Design und Verarbeitung

Grundsätzlich ist die Messgenauigkeit bei Ohrthermometern sehr hoch. Bedenken Sie allerdings, dass eine korrekte Anwendung und Positionierung der Thermometerspitze dazu unabdingbar sind. Dieser Schritt kann erleichtert werden, wenn Sie sich für ein Gerät mit Positionierungshilfe entscheiden, das piept, wenn Sie es korrekt im Ohr ausgerichtet haben.

Vor allem dann, wenn Sie nicht nur bei sich selbst, sondern auch bei Kindern Fieber messen, sollten Sie zudem Wert auf eine kurze Messdauer legen. Einige hochwertige Produkte benötigen inzwischen lediglich eine Sekunde, bevor sie die gewünschten Ergebnisse angeben.

Ohrthermometer mit großer Anzeige

Eine große Anzeige und ein übersichtliches Display Ihres Ohrthermometers können Ihnen das Ablesen erleichtern.

Manche günstige Ohrthermometer brauchen hingegen etwa fünf Sekunden, was sich vor allem bei einem sich windenden Kleinkind als durchaus lange Zeit erweisen kann.

Die Anzeige der ermittelten Körpertemperatur erfolgt üblicherweise auf einem LCD-Display. Vor allem dann, wenn Sie unter Sehstörungen leiden oder aber während des nächtlichen Fiebermessens nicht erst nach Ihrer Brille greifen möchten, können Sie sich für ein Thermometer entscheiden, welches Ihnen das Ergebnis ansagt.

Um das Ablesen in der Nacht alternativ zu erleichtern, ist ein beleuchtetes Display ebenfalls sinnvoll, auch wenn hierdurch die (üblicherweise auswechselbare) Batterie ein wenig stärker belastet wird.

Um die Batterie zu schonen, ist hingegen eine integrierte Abschaltautomatik praktisch, die das Ohrthermometer bei Inaktivität automatisch in den Off-Modus schaltet.

Besonders anzuraten für längere Krankheitsphasen, in denen man sein Fieber überwachen und mit dem Ohrthermometer ermittelte Temperaturen für Ärzte festhalten möchte, sind Geräte mit Messwertspeicher. Je nach Modell können dank dieser Funktion bis zu 100 Werte vermerkt werden.

Des Weiteren werden einige Ohrthermometer mit Spitzen-Vorwärmfunktion angeboten. Welche Vor- und eventuelle Nachteile dies bringt, erfahren Sie hier:

    Vorteile
  • soll Messgenauigkeit erhöhen, da kalte Spitze in erwärmtem Gehörgang nicht das Ergebnis beeinflussen kann
  • angenehmer, vor allem für ängstliche und kranke Kinder
    Nachteile
  • Wirksamkeit nur unzureichend belegt
  • höhere Kosten für Anschaffung

Abschließend sollten Sie bedenken, dass sich von Gerät zu Gerät unterscheiden kann, ab wann mit einem Ohrthermometer Fieber festgestellt wird. Je nachdem, wie Hersteller die Ohrthermometer kalibrieren, können zum Beispiel verschiedene Altersbereiche mit unterschiedlichen Fiebergrenzwerten versehen sein.

Entsprechend ist das Alter der Person, bei der Fieber gemessen wird, bei einigen Modellen vorab anzugeben. Diese Fiebergrenzwerte der Ohrthermometer basieren auf Erfahrungen und sollen die Interpretation erleichtern.

Achtung: Grundsätzlich gilt jedoch, dass Sie bei einer länger anhaltenden erhöhten Temperatur von etwa 38 Grad ebenso einen Arzt aufsuchen sollten, wie unmittelbar nach der Messung einer Körpertemperatur von 39 Grad oder mehr. Insbesondere dann, wenn Sie eine Erhöhung der Temperatur bei Ihrem Säugling feststellen, ist ebenfalls schnellstmöglich ein Mediziner zu Rate zu ziehen.

4. Von welchen Herstellern können Sie Ohrthermometer kaufen?

Ohrthermometer werden von diversen Medizinprodukt-Marken sowie von einigen bekannten
Elektronikartikel-Herstellern vertrieben. Zu den bekanntesten unter ihnen gehören:

  • Braun
  • Beurer
  • Ankovo
  • KKmier
  • Chicco

5. Häufig gestellte Fragen zu Ohrthermometern

Sie haben weitere Fragen zur Fieber-Messung mit Ohrthermometern und zur exakten Anwendung der Geräte? Auch diese beantworten wir Ihnen im Zuge unseres Ohrthermometer-Vergleichs auf Krone.at.

5.1. Kann ich ein Ohrthermometer auch für Hunde benutzen?

Für Hunde sind Ohrthermometer leider ungeeignet. Der Gehörgang der Tiere ist verwinkelter und etwas weiter als bei einem Menschen. Damit kann keine exakte Ausrichtung auf das Trommelfell stattfinden und die gemessene Temperatur wird unter anderem durch Haare, Windungen und Bewegungen des Hundes verfälscht.

Messen Sie stattdessen mit einem Kontaktthermometer und bestenfalls im After Ihres Hundes Fieber. Bedenken Sie dabei, dass die gesunde Körpertemperatur eines Hundes höher ist als die eines Menschen und üblicherweise zwischen 37 und 39 Grad Celsius liegt.

5.2. Ab welchem Alter kann mit Ohrthermometern gemessen werden?

Ärztin, die Temperatur eines Kindes mit Ohrthermometer misst

Auch Ärzte verwenden häufig Ohrthermometer für Kleinkinder, da eine schnelle Messung und eine hohe Genauigkeit möglich sind.

Grundsätzlich können Sie die Temperatur Ihres Babys mit Ohrthermometern messen. Allerdings sollten Sie vor dem siebten Lebensmonat eher auf Kontaktthermometer zurückgreifen, da der Gehörgang der Säuglinge bis dahin üblicherweise noch nicht ausgeprägt genug ist, um die verhältnismäßig großen Aufsätze aufzunehmen.

Doch wie genau können Sie bei Ihrem Baby mit einem Ohrthermometer Fieber messen? Für viele Eltern gestaltet sich dieses Unterfangen eher schwierig, insbesondere dann, wenn sich Ihr Kind während der Messung stark bewegt.

Wichtig ist, dass Sie die Spitze des Ohrthermometers direkt auf das Trommelfell ausrichten, da nur so die exakte Temperatur bestimmt werden kann. Ziehen Sie dazu die Ohrmuschel Ihres Kindes behutsam und nur ein klein wenig nach oben-hinten, bevor Sie das Ohrthermometer in den Gehörgang einführen.

Mann, der eigene Temperatur mit Ohrthermometer misst

Möchten Sie bei sich selbst mithilfe eines Ohrthermometers Fieber messen, empfiehlt sich ein Gerät mit Positionierungshilfe.

Einige Ohrthermometer für Kinder und Erwachsene geben sogar ein kurzes Signal von sich, sobald sie exakt positioniert sind. Lassen Sie sich die exakte Vorgehensweise im Zweifelsfall von Ihrem Kinderarzt vorführen.

Sollte Ihr Kind sich vor dem Fiebermessen oder speziell vor der Anwendung des Ohrthermometers fürchten, können Sie zunächst ein beruhigendes Umfeld schaffen. Lesen Sie Ihrem Kind zum Beispiel etwas vor oder singen Sie ein beruhigendes Lied. Auch die Unterstützung durch das liebste Kuscheltier kann helfen.

Älteren Kindern sollten Sie die Prozedur ruhig und entspannt im Detail erklären und damit dafür sorgen, dass eventuell bestehende Ängste ausgeräumt werden.

5.3. Führten Öko-Test und Stiftung Warentest bereits ausführliche Ohrthermometer-Tests durch?

Aktuelle Tests von Ohrthermometern gibt es von Stiftung Warentest derzeit nicht. Der letzte Fieberthermometer-Test wurde 2008 durchgeführt. Damals schnitt als Testsieger unter den Ohrthermometern ein Modell von Braun ab.

Von Öko-Test gibt es bislang ebenfalls keinen speziellen Ohrthermometer-Test. Allerdings untersuchte das Institut 16 verschiedene Thermometer zur Messung der Körpertemperatur, darunter auch Ohr- und Stirnthermometer. Festgestellt wurde dabei, dass eine nicht-exakte Handhabung der Ohrthermometer zu Messungenauigkeiten führen kann.

Bildnachweise: shutterstock.com/Somsit, shutterstock.com/Marlon Lopez MMG1 Design, shutterstock.com/Andrey_Popov, shutterstock.com/goodluz, shutterstock.com/Monika Wisniewska (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)